• «Niemand wird gezwungen, an Ausschreitungen teilzunehmen»

    Wenn wir der Meinung sind, dass ein anderer Titel besser passt, passen wir diesen an. Dies ist branchenüblich. Sie erkennen Veränderungen des Artikels anhand des Zeitstempels unterhalb des Titels, massgebliche inhaltliche Anpassungen nach einer Veröffentlichung werden jeweils am Ende des Artikels ausgewiesen.

  • Warum eine bekannte Stiftung finanziell knapp dasteht

    Namen wurden aufgrund des Persönlichkeitsschutzes des / der Betreffenden entfernt.

  • Wie Luzern seinen Bahnhof um 90 Grad gedreht hat

    Gemäss Netiquette ist in den Kommentaren weder Werbung noch Links auf Drittseiten zulässig. Danke für den Hinweis!

  • Seetalplatz: Hier kann man den Bauarbeiten live zuschauen

    Siehe unter den Quellen verlinkte Medienmitteilung

  • «Rechtsesoterisch»: Juso schiesst gegen Luzerner Kantonsrat

    Sie dürfen uns gerne ans Redaktions-E-Mail die angekündigten Belege für Ihre Behauptung liefern, dass die Juso Luzern palästinensische und russische Terroristen unterstütze. Dass wir ihn nicht publizierten, hängt damit zusammen, dass Ihr Kommentar keinen Bezug zum obigen Thema hat, andererseits handelt es sich möglicherweise um eine strafrechtlich relevante Aussage.

  • Nur in Genf ist es nachts lauter als in Luzern

    Guten Tag, danke für den kritischen Blick. 11 Grafiken würden schlicht den Rahmen sprengen und der Leserfreundlichkeit kaum dienen. Wir haben uns daher für drei Grafiken entschieden, die ein Teil des Bildes wiedergeben, ohne das gesamte zu verzerren. Die ganze Statistik mit allen 11 Grafiken ist zudem verlinkt, ebenso wie die weiteren Seiten zur City Statistic mit noch ganz vielen weiteren Grafiken. Liebe Grüsse aus der Redaktion

  • Der Schweizer Tempel des Feuerwerks steht in Luzern

    Dieser Hinweis betraf für einmal nicht Sie, Herr Bitterli. Aber es reicht durchaus, wenn Sie uns Ihre Argumente und Meinung in einem Post mitteilen. Das haben Sie bei diesem Artikel bereits am Vormittag getan. Etwas mehr Gelassenheit wäre doch ein guter Neujahrsvorsatz.

  • Der Schweizer Tempel des Feuerwerks steht in Luzern

    @alle: Wir verstehen, dass das Thema Feuerwerk Kontroversen auslösen kann, doch bleiben Sie dennoch sachlich. zentralplus wünscht allen einen guten Rutsch und einen guten Start ins neue Jahr.

  • Von Konkurs bis Krokodil: Das war das Zuger Gastro-Jahr

    Natürlich gibt in Zug noch viele weitere erwähnenswerte Lokale. Die Auswahl hier ist wurde ausschliesslich vom Autor vorgenommen und kann nicht abschliessend sein. Im Restaurant-Führer von zentralplus finden Sie viele weitere Zuger Restaurants: https://www.zentralplus.ch/restaurants/?kanton=zug Ihren Vorwurf eines bezahlten Beitrages weisen wir zurück. Bezahlte Beiträge zeichnen wir bei zentralplus klar aus. Sie erkennen diese bei an der blauen Farbe sowie der Kennzeichnung "paid post" oder "sponsored content".

  • Luzerner Ständerätin Andrea Gmür kritisiert Journalisten

    Haben wir uns doch tatsächlich einen Weihnachtsapèro erdreistet, anstatt umgehend Peter Bitterlis Kommentar freizuschalten. Wir wünschen Ihnen umso mehr entspannte und friedvolle Festtage.

1 2 3 30