Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
08.07.2020, 03:01 Uhr - 08.07.2020, 03:01 Uhr

Burkina Faso: Massengrab entdeckt

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch macht schwere Anschuldigungen an die Armee von Burkina Faso. Soldaten sollen an der aussergerichtlichen Hinrichtung von mindestens 180 Personen beteiligt gewesen sein. Human Rights Watch gibt an, man habe in den letzten Wochen geholfen, im Norden des Landes mehrere Gemeinschaftsgräber auszuheben. Darin hätten mindestens 180 Leichen gelegen. Die Regierung von Burkina Faso hat inzwischen erklärt, man werde bei der Aufklärung der Vorwürfe mithelfen. Es sei denkbar, dass die Erschiessungen von Dschihadistengruppen begangen worden seien, die sich als Soldaten verkleidet hätten. Ausklappen
08.07.2020, 02:46 Uhr - 08.07.2020, 02:46 Uhr

Ukraine: Sechs Tote bei Waldbrand

Im Osten der Ukraine sind bei einem Waldbrand mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Innenminister des Landes mit. Neun weitere Menschen wurden verletzt. Ausgebrochen war der Brand bereits am Montag in der Region Lugansk. Das Gebiet befindet sich zum Teil unter Kontrolle der prorussischen Separatisten. Nach Angaben der Feuerwehr griffen die Flammen auf ein Gebiet mit einer Fläche von 80 Hektar über. Mehr als tausend Feuerwehrleute seien bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Bislang sind laut den Behörden 120 Häuser von den Flammen zerstört worden. Ausklappen
08.07.2020, 01:55 Uhr - 08.07.2020, 01:55 Uhr

Boeing: «Starliner»-Test wiederholen

Der US-Flugzeughersteller Boeing will gemeinsam mit der Nasa noch dieses Jahr einen zweiten Testflug seines Raumschiffes «Starliner» durchführen. Ein erster Testflug im Dezember war gescheitert. Insgesamt seien nach dem TestDer US-Flugzeughersteller Boeing will gemeinsam mit der Nasa noch dieses Jahr einen zweiten Testflug seines Raumschiffes «Starliner» durchführen. Ein erster Testflug im Dezember war gescheitert. Insgesamt seien nach dem Test vom Dezember 80 Korrekturen bestimmt worden, teilten Boeing und die Nasa mit. Diese würden nun behoben. Wann der zweite Testflug des «Starliner»-Raumschiffs stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Das Raumschiff soll künftig in der Lage sein, Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS zu bringen. Dies war dem Konkurrenten SpaceX im Mai erstmals gelungen. Ausklappen
08.07.2020, 00:33 Uhr - 08.07.2020, 00:33 Uhr

RUS/CHN: Veto gegen UNO-Hilfe in Syrien

Russland und China haben im UNO-Sicherheitsrat eine Resolution verhindert, die weitere internationale Hilfslieferungen in den Nordwesten Syriens ermöglichen wollte. Eingereicht wurde die Resolution von Deutschland und Belgien. Aktuell kann die UNO an zwei Übergängen von der Türkei die notleidende Bevölkerung im Nordwesten Syriens beliefern. Russland, ein Verbündeter von Syriens Präsident Baschar al-Assad, will stattdessen nur noch einen Übergang. Moskau hat deshalb zusammen mit Peking ein Veto gegen die Resolution eingereicht. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres warnte erst kürzlich, dass mehr als eine Million Menschen auf Hilfslieferungen angewiesen seien. Ausklappen
07.07.2020, 22:54 Uhr - 07.07.2020, 22:54 Uhr

Ausgangssperre in Belgrad wegen Corona

In Serbiens Hauptstadt Belgrad wird es am Wochenende eine Ausgangssperre geben, möglicherweise sogar im ganzen Land. Das gab Präsident Aleksandar Vucic bekannt. Grund seien die steigenden Zahlen der Corona-Erkrankten und eine Rekordzahl an Todesfällen. Die Situation sei alarmierend, insbesondere in der Hauptstadt Belgrad, sagte Präsident Vucic. Am Dienstag seien 13 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben, eine neue Rekordzahl. Die angekündigte Ausgangssperre löste am Dienstagabend eine Demonstration verärgerter Bürgerinnen und Bürger im Zentrum Belgrads aus. Ausklappen
07.07.2020, 22:50 Uhr - 07.07.2020, 22:50 Uhr

Ausgangssperre in Belgrad wegen Corona

In Serbiens Hauptstadt Belgrad wird es am Wochenende eine Ausgangssperre geben, möglicherweise sogar im ganzen Land. Das gab Präsident Aleksandar Vucic bekannt. Grund seien die steigenden Zahlen der Corona-Erkrankten und eine Rekordzahl an Todesfällen. Die Situation sei alarmierend, insbesondere in der Hauptstadt Belgrad, sagte Präsident Vucic. Am Dienstag seien 13 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben, eine neue Rekordzahl. Die angekündigte Ausgangssperre löste am Dienstagabend eine Demonstration verärgerter Bürgerinnen und Bürger im Zentrum Belgrads aus. Ausklappen
07.07.2020, 22:23 Uhr - 07.07.2020, 22:23 Uhr

Simbabwes Gesundheitsminister entlassen

Der Präsident Simbabwes, Emmerson Mnangagwa, hat seinen Gesundheitsminister entlassen, wegen "unangemessenen Verhaltens". Dem Minister wird vorgeworfen, er habe sich bei einem Grossauftrag für Coronatests bestechen lassen. Zudem soll er finanziell beteiligt gewesen sein an zwei weiteren Verträgen über den Kauf von Spitalausrüstung. In Simbabwe fordert das Gesundheitspersonal derzeit höhere Löhne und angemessene Schutzausrüstung im Kampf gegen Corona. Ausklappen
07.07.2020, 21:19 Uhr - 07.07.2020, 21:19 Uhr

Buch kommt nächste Woche auf US-Markt

Der Titel des Buchs über die Familie Trump der promovierten Psychologin Mary Trump lautet auf Deutsch übersetzt: "Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt geschaffen hat". Es soll kommende Woche in den USA auf den Markt kommen. Trumps Bruder Robert hatte versucht, die Veröffentlichung zu verhindern. In der Beschreibung heisst es, Mary Trump zeichne ein "Porträt von Donald Trump und der toxischen Familie", die ihn zu dem gemacht habe, was er heute sei: Ein Mann, "der die Gesundheit, die wirtschaftliche Sicherheit und das soziale Gefüge der Welt bedroht". Sie ist die Tochter von Donald Trumps ältestem Bruder Fred, der 1981 starb. Ausklappen
07.07.2020, 21:09 Uhr - 07.07.2020, 21:09 Uhr

Trumps Nichte analysiert seine Psyche

Donald Trumps Nichte Mary hat eindringlich vor einer zweiten Amtszeit des US-Präsidenten gewarnt. "Ich kann nicht zulassen, dass er mein Land zerstört", zitierte der TV-Sender CNN Mary Trump unter Berufung auf ein Exemplar ihres unveröffentlichten Buchs. Mary Trump stelle ihren Grossvater darin als Patriarchen dar, der ihren als sensibel und sanft beschriebenen Vater stets missbilligt habe, berichtete die "Washington Post". Donald Trump habe darum gelernt, dass es "falsch" gewesen sei, wie sein älterer Bruder zu sein. Das habe ihm die Fähigkeit genommen, "das ganze Spektrum menschlicher Emotionen zu entwickeln und zu erfahren". Ausklappen
07.07.2020, 20:51 Uhr - 07.07.2020, 20:51 Uhr

USA aus der WHO ausgetreten

Die USA sind offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgetreten. Der Kongress sei darüber informiert worden, twitterte der demokratische Senator Bob Menendez. Damit verliert die in Genf ansässige WHO ihren grössten Geldgeber. US-Präsident Donald Trump hatte Ende Mai den Abbruch der Beziehungen seines Landes mit der WHO verkündet. Er wirft der Organisation vor, zu spät über die Gefahr des Coronavirus informiert zu haben und unter der Kontrolle der chinesischen Regierung zu stehen. Trump beschuldigte China zudem, die weltweite Verbreitung des Coronavirus nicht verhindert zu haben, und drohte mit Konsequenzen. Ausklappen
Zentralplus Freunde

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF