Wegen invasiver Brombeeren

Im Kanton Zug entsteht ein neuer Weiher

Der Weiher wird im Naturschutzgebiet «Zimbel» gebaut. (Bild: Screenshot map.geo.admin.ch)

Der Kanton Zug baut einen neuen Weiher im Naturschutzgebiet Zimbel. Damit will er das Wiederaufkommen von invasiven Brombeeren verhindern.

Der Kanton Zug hat ein Baugesuch für den Neubau eines Weihers eingereicht. Das neue Gewässer soll im Naturschutzgebiet Zimbel entstehen.

Für Kröten

An diesem Standort seien invasive Brombeeren entfernt worden. Der Kanton will nun etwas Terrain abtragen, um ein Wiederaufkommen der Brombeeren zu verhindern, schreibt Baudirektor Florian Weber auf Anfrage. Die so entstehende Fläche soll zu einer Weiher-Landschaft umgestaltet werden und so Unken fördern.

Die Weiher-Landschaft soll aus mehreren Kleinstgewässern von ca. vier bis 25 m2 bestehen. Die Bauarbeiten dafür sind für den Herbst 2024 geplant und dauern wenige Tage. Der Kanton muss aber noch auf die Baubewilligung warten.

Die Baukosten betragen laut Weber rund 27'500 Franken.

Verwendete Quellen
  • Schriftlicher Austausch mit Florian Weber, Baudirektor des Kantons Zug
  • Zuger Amtsblatt
  • Karte von map.geo.admin.ch
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon