Kultur
Kanton Luzern saniert Bau

So verändert sich die Villa Rachmaninoff

Die Villa Senar, in der Rachmaninoff in Weggis lebte, erstrahlt nun in einem Gelbton. (Bild: Kanton Luzern)

Der Kanton Luzern hat im April die Villa Senar des berühmten Komponisten Serge Rachmaninoff in Weggis gekauft. Die Umbauarbeiten in ein neues Kulturzentrum laufen auf Hochtouren.

Die Villa Senar auf der Halbinsel Hertenstein gehörte einst dem russischen Kompnisten Serge Rachmaninoff. Seit Juli laufen die Restaurierungsarbeiten an der Aussenfassade, im Erdgeschoss und im ersten Stock.

Die grösste Neuerung ist im Aussenbereich: Der ehemals weisse Hausanstrich ist dem Originalfarbton gewichen. «Der neue bauzeitliche Anstrich entspricht einem kräftigen Ockerton», schreibt das Kultur- und Bildungsdepartement in einem Blog-Artikel.

Auch im Innenbereich wurden die Wände von Tapeten und orangen Farbschichten freigelegt und erhalten jetzt ihren ursprünglichen leicht marmorierten warmen beigebräunlichen Farbton zurück.

Auch die Möbel werden restauriert. «Es geht darum, so nah wie möglich an die Originalbezüge zu kommen, damit die Gäste, die in Zukunft darauf sitzen werden, sich zumindest für einen Moment bei Rachmaninoff zu Hause wähnen», heisst es im Blog weiter.

Der Kanton Luzern hat die Villa im letzten April für 15 Millionen Franken gekauft (zentralplus berichtete). 2014 noch wollte der russische Staat den Erben dafür 17 Millionen Franken bezahlen (zentralplus berichtete). In der Villa und im Park sollen künftig kleinere Konzerte durchgeführt werden.

Nebst des Angebots der Stiftung Rachmaninoff will auch der Kanton die Villa Senar kulturell nutzen. Ihm schwebt beispielsweise vor, die Innenräume der Villa während bestimmter Perioden als Museum zu öffnen oder für kleinere Anlässe wie Apéros zu nutzen. Zudem will der Kanton das Gärtnerhaus der Liegenschaft an Privatpersonen vermieten, um Einnahmen zu generieren (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon