Gesundheit & Fitness
Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital hat zwei neue Chefärzte

Andreas Falk (rechts) und Thomas Treumann (links) sind künftig Chefärzte am Luks. (Bild: zvg)

Durch eine Umstrukturierung in einer Abteilung entstehen zwei neue Chefarztpositionen.

Die Radiologie und Nuklearmedizin (RUN) des Luzerner Kantonsspital hat sich neu organisiert. Künftig gibt es fünf Bereiche: «Radiologie Zentrum», «Radiologie Netzwerk», «Nuklearmedizin», «Radiologie Fachpersonal» und «Dienste». Die Leitung des RUN hat weiterhin Justus E. Roos.

Wegen der Umstrukturierung gibt es zwei neue Chefarztpositionen. Erhalten haben die begehrten Stellen der jetzige Oberarzt Andreas Falk und der Co-Chefarzt und Chefarzt-Stellvertreter des RUN Thomas Treumann.

Das Gehalt der beiden wird nicht öffentlich bekannt gegeben. Doch die Stossrichtung ist klar. «Der Gesamtlohn der rund 200 Chefärzte, der Co-Chefärzte und der Leitenden Ärzte, bewegt sich zwischen 230’000 und 550’000 Franken im Jahr. Der Durchschnitt liegt bei rund 330’000 Franken pro Jahr», machte das Spital vor einigen Jahren publik (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung des Luzerner Kantonsspitals
  • Website der Radiologie des Luzerner Kantonsspitals
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon