Wohnen & Bauen
Neues ambulantes Zentrum

Luzerner Kantonsspital schreibt Neubau weltweit aus

Momentan baut das Luks am Neubau Kinderspital/Frauenklinik. Doch der nächste Schritt der Modernisierung ist bereits ausgeschrieben: Das ambulante Zentrum. (Bild: zvg)

Diese Woche hat das Luzerner Kantonsspital einen Architekturwettbewerb für den Neubau des ambulanten Zentrums lanciert. Wie bei allen grösseren öffentlichen Ausschreibungen gilt der Aufruf weltweit.

Der Neubau des ambulanten Zentrums am Luks wurde diese Woche öffentlich ausgeschrieben (zentralplus berichtete). Da die Schweiz ein Vertragsstaat des «GATT/WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen» ist, dürfen Büros aus der ganzen Welt ihre Projekte einreichen.

Das Abkommen gilt für 15 EU-Länder, die EFTA-Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz), die USA, Kanada, Japan, Israel, Singapur sowie Australien. Es sorgt für Transparenz und einheitliche Regeln bei öffentlichen Ausschreibungen.

Der Schwellwert für Bauprojekte der Kantone beträgt 8,7 Millionen Franken. Liegen die Projektkosten niedriger, muss nicht weltweit ausgeschrieben werden. Auch die Beschaffung von Waffen, Munition und Kriegsmaterial sowie der Bau der Infrastruktur für die Armee ist nicht mit inbegriffen.

Das ambulante Zentrum wird dringend gebraucht

Die Kosten für das neue ambulante Zentrum kann das Kantonsspital noch nicht überblicken. Doch den Schwellwert werden sie mit Sicherheit weit übersteigen. Zudem betont das Spital die Wichtigkeit des neuen Zentrums aufgrund des Trends zur Ambulantisierung.

«Die medizinische und technische Entwicklung macht es möglich, immer mehr Eingriffe ambulant durchzuführen. Eine Verlagerung kommt dem Patientenbedürfnis entgegen, nicht unnötig hospitalisiert zu werden. Es trägt zu einer Reduktion der Gesamtausgaben im Gesundheitssystem bei», erklärt Linus Estermann von der Kommunikationsabteilung des Luks.

Verwendete Quellen
  • Schriftlicher Austausch mit Linus Estermann, Kommunikation Luks
  • Website zu internationalen Abkommen im öffentlichen Beschaffungswesen
  • Website des Bundes zum EFTA
  • Website des Kantons Wallis, Internationale Schwellenwerte bei öffentlichen Ausschreibungen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon