Unfälle im Kanton Zug

Brand, stürzende Velofahrer und zugedröhnte Autofahrer

Ein 26-jähriger Lieferwagenfahrer stieg aus seinem rauchenden Fahrzeug – danach fing es an zu brennen. (Bild: Zuger Polizei)

Die Zuger Polizei und Feuerwehr sind am Wochenende gefordert gewesen. Vier Personen mussten ins Spital. Und die Woche hat mit einem Fahrzeugbrand gestartet.

Die Zuger Behörden haben ein ereignisreiches Wochenende hinter sich, wie die Zuger Polizei am Montag in einer Mitteilung schildert. So mussten sie beispielsweise am Samstagmittag wegen eines 56-jährigen Velofahrers ausrücken, der in der Stadt Zug so stark gestürzt war, dass er ins Spital musste. Gleich ging es einer 32-jährigen Velofahrerin bei der Ochsenfeissi in Unterägeri und einem 48-jährigen Velofahrer auf der St. Germanstrasse in Buonas.

Doch nicht nur Velofahrer verursachten Unfälle, sondern auch Autofahrer. Ein 42-jähriger Autofahrer wollte einen Velofahrer auf der Drälikerstrasse in Hünenberg überholen – berührte dabei jedoch das Velo. Der Mann stürzte und musste mit leichten Verletzungen ins Spital. In Neuägeri übersah ein 84-Jähriger beim Einbiegen in die Zugerstrasse einen 43-jährigen Autofahrer, wodurch sie ineinander knallten. Beide blieben jedoch unverletzt.

Unter Drogen Parkunfall verursacht

Ebenso Glück hatten zwei Autofahrer auf der Autobahn A14. Eine 58-Jährige wollte auf Höhe Dietwil ein Auto überholen – übersah dabei jedoch ein von hinten kommendes Fahrzeug. Die beiden Autos knallten seitlich zusammen. Doch die Fahrerinnen blieben unverletzt.

Leer war hingegen ein Fahrzeug, das ein 32-Jähriger beim Parkieren auf der Inneren Güterstrasse in der Stadt Zug beschädigte. Wie ein Atemalkoholtest zeigte, hatte er dabei gut 1,7 Promille Alkohol intus. Zudem gab er an, Drogen konsumiert zu haben. Das Strassenverkehrsamt nahm ihm den Führerschein ab. Zudem muss er sich vor der Zuger Staatsanwaltschaft verantworten.

Unglücklich startete die Woche für einen 26-jährigen Lieferwagenfahrer. Als er am Montagmorgen auf der Letzistrasse in der Stadt Zug unterwegs war, bildete sich im Fahrzeuginneren plötzlich Rauch. Er verliess das Fahrzeug - wenig später geriet es in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Zug konnte die Flammen löschen. Niemand wurde dabei verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Zug konnte den brennenden Lieferwagen löschen. (Bild: Zuger Polizei)
Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon