Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzern: Zweiter Todesfall im Zusammenhang mit Coronavirus
  • Gesellschaft
Die Verstorbene, die sich in Hospitalisation befand, litt an Vorerkrankungen. (Symbolbild: Adobe Stock)

92-jährige Frau verstorben Luzern: Zweiter Todesfall im Zusammenhang mit Coronavirus

1 min Lesezeit 1 Kommentar 25.03.2020, 07:21 Uhr

Der Kanton Luzern verzeichnet seinen zweiten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus: Eine 92-jährige Frau, die an Vorerkrankungen litt und sich in Hospitalisation befand, ist verstorben.

Im Kanton Luzern gibt es einen zweiten Todesfall im Zusammenhang mit einer am neuen Coronavirus erkrankten Person zu verzeichnen. Es handelt sich um eine 92-jährige Frau aus der Agglomeration Luzern. Die Verstorbene, die sich in Hospitalisation befand, litt an Vorerkrankungen, teilt die Staatskanzlei Luzern in einer Mitteilung mit.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes liefert das Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Luzern keine weitergehenden Informationen.

Somit sind im Kanton Luzern bisher zwei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Am Samstag vermeldete der Kanton Luzern seinen ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer am neuen Coronavirus erkrankten Person. Es handelt sich um einen 55-jährigen Mann aus der Agglomeration Luzern, der an einer Vorerkrankung litt. Wegen der bislang bekannten Informationen ist unklar, ob die Person aufgrund ihrer COVID-19-Erkrankung verstarb oder ob eine andere Ursache zum Ableben führte. Eine Autopsie wird darüber Aufschluss geben (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Geri Borer, 26.03.2020, 13:11 Uhr

    So traurig es ist, wenn ein Mensch stirbt. Aber aus diesem Todesfall einer 92 jährigen Frau mit Vorerkrankungen Schlagzeilen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu machen finde ich schlicht peinlich!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF