Gastronomie
Eine riesige Laterne ist weg

Zug: Gotthärdli am See wird am helllichten Tag beklaut

Mit diesem Beitrag suchen die Betreiber des «Gotthärdli am See» die Laternen-Diebe. (Bild: Screenshot Facebook Gotthärdli am See)

Das Team des «Gotthärdli am See» ist sauer. Vor einigen Tagen wurde am helllichten Tag eine riesige Laterne beim Restaurant geklaut. Auf Facebook machen die Wirte ihrem Ärger Luft und richten Worte an den Dieb.

Die Enttäuschung ist spürbar, das Team des «Gotthärdli am See» findet auf Facebook klare Worte. Ein Dieb hat sich vor einigen Tagen beim Restaurant auf der Terrasse bedient. «Wir !!! SUCHEN !!! die Person, welche unsere extra für uns importierte riesen Laterne, am helllichten Tag, anfangs letzte Woche, zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr auf unserer Terrasse unter der Linde geklaut, entwendet oder doch nur ausgeliehen (?) hat!»

Unerkannt kann der Dieb nicht entwischt sein

Die Laterne hat stolze Dimensionen und ist 77 Zentimeter hoch. Somit muss fast jemand gesehen haben, wer mit dem Diebesgut entwischt ist. «Also nichts, um einfach mal so in die Hosentasche oder in den Plastiksack zu stecken», schreiben die Wirte.

Die Hoffnung des Teams ist, dass der oder die Täter ein schlechtes Gewissen bekommen. Die Zuger Wirte hoffen, «dass Du mit Deinem schlechten Gewissen nicht leben kannst und unsere Laterne genau so, wie Du sie entwendet hast, auch wieder zu uns zurückbringst, still und heimlich!»

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.