Gesichter der Gastronomie

zentralplus plus Sie ist die «Gastrosöldnerin» im kleinsten Restaurant Zugs

Ziehen ihr eigenes Ding durch: Dejan und Noémie Migliore. (Bild: cbu)

Noémie Migliore gehört zu den jüngeren Kochtalenten in Zug. Im «Unico» am Rande der Altstadt serviert sie ihre ausgefallenen Gerichte. Ein Gespräch über Fingerlimetten, viele Jobwechsel und die Polizei.

Sie mag mit ihren 31 Jahren noch jung sein, Noémie Migliores Resümee in der Gastronomie kann sich jedoch sehen lassen. Lehre bei der Glencore Gastroservice AG, Serviceangestellte in verschiedenen Restaurants und Clubs, Saison-Einsätze in St. Moritz, ein eigenes Restaurant mit 20 Jahren, Dienste in einer Metzgerei, Störköchin für Starköche und sonstige Sternchen und ein eigener Catering-Service. In rund 85 verschiedenen Küchen hat die Gastronomin bislang gearbeitet, wie sie selbst auf ihrer Website schreibt. Dabei sollte es ursprünglich anders kommen.

0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon