Zukunft des Gotthardmodells vom Verkehrshaus ist umstritten
  • News
Das H0-Modell der Gotthardbahn im Verkehrshaus in Luzern. (Bild: Verkehrshaus Luzern)

Fans des Ausstellungsstücks starten Petition Zukunft des Gotthardmodells vom Verkehrshaus ist umstritten

2 min Lesezeit 4 Kommentare 10.11.2020, 14:34 Uhr

Die Modelleisenbahn des Gotthardpasses stand jahrelang im Verkehrshaus in Luzern. Vor einiger Zeit musste sie einem Umbau weichen. Ob sie jemals wieder ins Museum zurückkehren wird, ist zurzeit unklar. Dagegen wehren sich die Fans.

Während Jahren konnte man die Modelleisenbahn im Verkehrshaus der Schweiz bestaunen. Sie zeigte das Gotthard-Relief und gehörte mitunter zu einem der beliebtesten Ausstellungsstücke des Museums. Vor einiger Zeit musste es aber einem Umbau weichen, seither verweilt es in einer temporären Lagerhalle (zentralplus berichtete).

Eisenbahnfreunde starten Petition

Nun machen sich Eisenbahn- und Modellbaufreunde dafür stark, dass das Modell nach dem Umbau wieder zurück ins Luzerner Museum kehrt. Dies berichtet das «Regionaljournal Zentralschweiz». Sie haben eine Onlinepetition gestartet, die mittlerweile über 2400 Unterschriften zählt.

Das Verkehrshaus Luzern hat die Petition bisher noch nicht erhalten. Dennoch sei sich das Museum aber bewusst, dass das Modell viele Emotionen wecke und bei den Gästen beliebt war. Dennoch kann Olivier Burger, Mediensprecher beim Verkehrshaus der Schweiz, nichts von einer Rückkehr des fünf Tonnen schweren Ausstellungsstücks versprechen: «Eine Option wäre die Platzierung in der Arena selbst, also auf unserem Gelände. Diese Idee mussten wir aus Kostengründen jedoch wieder verwerfen», erklärt er gegenüber dem Sender.

Zukunft des Modells ist ungewiss

Klar sei, dass eine öffentliche Zugänglichmachung auch in Zukunft geplant sei. «Wir haben auch mit anderen Anbietern gesprochen, die solche Anlagen zeigen. Mit der Grösse, dem Gewicht und der Finanzierung des Ausstellungsstücks ist die Lösungsfindung nicht sehr einfach», führt er aus.» Ob das Gotthardrelief seinen Weg zurück in die Hallen des Verkehrshaus schaffen wird, oder ob es an einem anderen Ort zur Schau gestellt wird, ist also zurzeit noch offen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. Martin von Rotz, 11.11.2020, 11:25 Uhr

    Wenn das Gotthardmodell nicht mehr ins Verkehrshaus zurückkehrt bin ich die längste Zeit Mitglied und Spender gewesen. Diese Eisenbahn gehört zum Verkehrshaus – basta!

    1. Helbling Christoph, 20.11.2020, 21:20 Uhr

      Ich überlege mir auch ernsthaft, ob ich den Mitgliederbeitrag für das nächste Jahr bezahlen soll. Schliesslich war das Gotthardmodell immer ein wichtiger Grund für den Besuch. Hoffen wir, dass der Entscheid des Verkehrshauses bis Ende Jahr positiv gefällt wird. Ansonsten bleibt mir nichts Anderes übrig, als die Mitgliedschaft zu kündigen.

  2. Erich Bättig, 10.11.2020, 20:42 Uhr

    Wenn das Gotthardmodell nicht mehr im Verkehrshaus in Betrieb ist, muss man ja auch nicht mehr ins (teure) Verkehrshaus. Ganz einfach.

    1. Andi, 11.11.2020, 22:59 Uhr

      Verkehrshaus? Schokoladen und Automuseum passt da wohl besser…

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.