Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Wolf tötete eine Hausziege in Sörenberg
  • Aktuell
In Luzern solle man sich rechtzeitig überlegen, wie man mit dem Wolf umgehen will – denn schon bald könnte er auch hier wieder Fuss fassen. (Bild: Emanuel Ammon/AURA) (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Jetzt ist klar, was am Montag geschah Wolf tötete eine Hausziege in Sörenberg

1 min Lesezeit 14.07.2018, 08:12 Uhr

Der Kanton Luzern hat den Tod einer gerissen Ziege aus Sörenberg untersucht. Und herausgefunden, dass sie von einem Wolf getötet wurde,. Unklar ist, welches Tier es war.

Am vergangenen Montag wurde im im Gebiet Tannhorn in Sörenberg eine Hausziege getötet. Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, war ein Wolf für die Tötung verantwortlich. Dies bestätigt Philipp Amrein, Leiter Fachbereich Jagd und Fischerei bei der Dienststelle Landwirtschaft und Wald. Der Riss sei dem Wildhüter vom Besitzer der Ziege gemeldet worden. «Anhand der Spuren und der Rissdiagnostik können die Wildhüter vor Ort bestimmen, ob es sich um einen Wolf handeln kann oder nicht», erklärte Amrein in der LZ.
 
Es ist der erste bestätigte Riss durch einen Wolf im Kanton Luzern seit fünf Jahren. Damals trieb das Männchen M20 sein Unwesen. Um welches Tier es sich nun handelt konnte Amrein noch nicht sagen. «Endgültige und sichere Hinweise ergeben sich erst aus den Auswertungen der DNA,» wurde er zitiert. Im vergangenen Jahr wurde ein Wolf (M76) m Emmental gesehen, ein anderer (M74) hat Obwalden zu seinem Revier gemacht.
 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare