Mieter müssen raus

So sieht die neue Raiffeisenbank an der Löwenstrasse aus

So soll die neue Bank aussehen. (Bild: GKS Architekten Generalplaner AG)

Für die neue Filiale der Raiffeisenbank müssen die Mieter an der Löwenstrasse 7 ihre Wohnungen verlassen. In zwei Jahren soll der Bau fertig sein.

Die Raiffeisenbank Luzern zieht von ihrem aktuellen Standort an der Bahnhofsstrasse an die Löwenstrasse. Bereits Ende 2022 hat das Kreditunternehmen die neue Liegenschaft mit der Hausnummer 7 erworben. Nun hat die Bank das Baubewilligungsgesuch bei der Stadt eingereicht und eine Visualisierung präsentiert, wie die neue Filiale aussehen wird.

Der Entwurf stammt vom Luzerner Büro GKS Architekten Generalplaner AG, die sich in einem Architekturwettbewerb durchsetzen konnten. Das Gebäude selbst stammt aus dem Jahr 1958. «Aufgrund des Alters der Liegenschaft ist es notwendig, dass die bisherigen, teils langjährigen Gewerbe- und Wohnungsmieter per Ende 2024 die Liegenschaft während der Sanierung verlassen müssen», schreibt die Bank.

Die Raiffeisenbank bedauere den Schritt und habe die Mieterinnen Anfang 2023 darüber informiert. Ab Sommer 2026 sollen die neuen Bankräumlichkeiten 40 Mitarbeiterinnen zur Verfügung stehen. Ab Herbst 2026 werden auch zwölf sanierte Wohnungen wieder vermietet. Ob die ehemaligen Mieter ein Vormietrecht erhalten, ist nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Raiffeisenbank Luzern
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon