Bauarbeiten 24 Stunden am Tag

Hier könnte es die kommenden Monate richtig lärmig werden

Hier wird bald der Belag saniert. (Bild: Screenshot Google Maps)

Ab Mitte April finden beim Luzerner Bahnhofplatz und an der Pilatusstrasse Belagsarbeiten statt. Gleichzeitig verlegen die Luzerner Elektrizitätswerke an der nahegelegenen Bruchstrasse neue Leitungen. Die einen buddeln nachts, die anderen tagsüber.

Bald starten in der Stadt Luzern zwei grössere Sanierungsprojekte. Diese liegen nahe beieinander. Diverse Schlaglöcher will die Stadt auf dem Bahnhofplatz und an der Pilatusstrasse ausbessern. Zudem repariert sie die Betonplatte an der Haltestelle Pilatusplatz. In der Bruchstrasse will hingegen die EWL alte Leitungen erneuern. Im gleichen Zug saniert die Stadt Luzern die Kanalisation und den Strassenbelag.

Die Arbeiten in der Bruchstrasse starten am 15. April, jene an der Pilatusstrasse und beim Bahnhofplatz am 18. April. Auf die betroffenen Quartiere kommen Bauarbeiten während fast 24 Stunden am Tag zu.

Bauarbeiten bei Bahnhof- und Pilatusplatz während der Nacht

Aus verkehrstechnischen Gründen dürfen die Arbeiten an der Hauptverkehrsachse nämlich nur nachts ausgeführt werden. Die Bauarbeiten beim Bahnhof- und Pilatusplatz finden deshalb zwischen 20 Uhr und 5 Uhr morgens statt. Mit einer Tagbaustelle würde es zu einem grossen Stau kommen, erklärt Matthias Bättig vom Strasseninspektorat der Stadt Luzern auf Anfrage. Ausserdem habe die Sicherheit der Bauarbeiter oberste Priorität und nachts ist nun mal das Verkehrsaufkommen geringer.

An der Bruchstrasse finden die Arbeiten tagsüber zwischen 7.30 bis 12 und 13 bis 17 Uhr statt, wie die EWL auf ihrer Website schreiben.

Dem Strasseninspektorat sei es bewusst, dass die Belagssanierungen zu erheblichen Lärmemissionen führen können. Die Lötscher Tiefbau AG, welche die Arbeiten beim Bahnhof- und Pilatusplatz durchführt, werde den Lärm während den Sanierungsarbeiten so gering wie möglich halten, versichert Bättig.

Die Arbeiten haben Auswirkungen auf den Verkehr. Während der Belagssanierungen an der Pilatusstrasse und beim Bahnhofsplatz muss der Verkehr teilweise auf eine andere Spur umgeleitet werden. Es wird ein Verkehrsdienst vor Ort sein, schreibt das Strasseninspektorat. Die Arbeiten dauern bis Anfang Mai 2024.

Baustelle in Bruchstrasse dauert bis Ende Jahr

Für den Verkehr sollen die Auswirkungen der gleichzeitig stattfindenden Baustellen derweil möglichst gering bleiben. Die Bauarbeiten an der Bruchstrasse werden hingegen tagsüber ausgeführt. Laut Bättig überschneiden sich die Einschränkungen der beiden Baustellen dadurch nicht.

Die Bauarbeiten finden ab der Bruchstrasse 1 bis zur Bruchstrasse 35 statt. Sie werden in mehreren Etappen durchgeführt. Je nach Bau-Etappe kommt ein Verkehrsdienst zum Einsatz, informiert die EWL.

Während der Bauphase von Mitte April bis Ende 2024 will die Stadt den Verkehr mittels Einbahnsystem regeln. Die Einbahn wird von der Baselstrasse in Richtung Klosterstrasse geführt. Velos müssen ausweichen und über die Gibraltarstrasse fahren. Die Zufahrt für die Anwohnerinnen sowie für Fussgänger werde stets gewährleistet.

Verwendete Quellen
  • Schriftlicher Austausch mit Matthias Bättig, Strasseninspektorat Stadt Luzern
  • Orientierungsschreiben an die Anwohnenden von der Stadt Luzern
  • Informationen der EWL zu den aktuellen Bauprojekten
1 Kommentar
Apple Store IconGoogle Play Store Icon