Schwedischer Verteidiger

Lukas Bengtsson unterschreibt für zwei Jahre beim EV Zug

Der 28-jährige Verteidiger stösst vom südschwedischen Klub Växjö Lakers zum EVZ. (Bild: EVZ)

Lukas Bengtsson unterschreibt beim EVZ ab 2023/24 einen Vertrag über zwei Jahre.

Der 28-jährige Verteidiger stösst vom südschwedischen Klub Växjö Lakers zum EVZ. «Lukas ist ein ausgezeichneter Skater mit einem offensiven Riecher», sagt General Manager über den 178 cm grossen und 82 kg schweren Rechtsschützen. «Er ist im idealen Eishockeyalter und möchte in der National League nun den nächsten Karriere-Schritt machen. Es freut mich, dass er die nächsten zwei Jahre ein Teil unserer Organisation sein wird.»
 
Bengtsson stammt aus Stockholm, wo er auch das Eishockey-ABC lernte. Mit 16 Jahren wechselte er 2010 in die Juniorenabteilung vom Mora IK, 4 Stunden nordwestlich der schwedischen Hauptstadt. Eine Saison später kam Bengtsson bei Mora zu ersten Einsätzen auf Profistufe, in der zweithöchsten schwedischen Liga HockeyAllsvenskan.
 
2015 holte Frölunda den Abwehrspieler für die Playoffs nach Göteborg, wo er ein Jahr später nicht nur schwedischer Meister, sondern auch Champions Hockey League Sieger wurde. Anschliessend spielte Bengtsson während zwei Jahren bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, dem AHL-Farmteam der Pittsburgh Penguins, bevor er 2018 erstmals in die Heimat zum Linköping HC zurückkehrte.
 
Nach weiteren drei Jahren in der KHL (2019-21 bei SKA St. Petersburg, 2021-22 bei Dinamo Minsk) unterzeichnete der Nationalverteidiger 2022 einen Vertrag bei Växjö, für welche er in der aktuellen Saison in 44 Spielen 11 Tore schoss und 16 Vorlagen lieferte. Nun hat Bengtsson von seiner Ausstiegsklausel beim aktuellen Tabellenzweiten der SHL Gebrauch gemacht und wird die nächsten zwei Jahre in Zug eine neue Herausforderung in Angriff nehmen.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung EVZ
Themen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon