Oliver Imfeld tritt als Horwer Einwohnerrat zurück
  • News
Oliver Imfeld tritt per sofort aus dem Horwer Einwohnerrat zurück. (Bild: zvg)

Antonio Simoes rückt nach Oliver Imfeld tritt als Horwer Einwohnerrat zurück

1 min Lesezeit 03.02.2020, 12:49 Uhr

Der Horwer SVP-Einwohnerrat Oliver Imfeld tritt per sofort zurück. Grund sind laut seiner Partei berufliche Verpflichtungen. Sein Nachfolger ist Antonio Simoes.

Der Horwer SVP-Politiker Oliver Imfeld tritt per sofort aus dem Einwohnerrat Horw zurück. «Sein Einsatz als Einwohnerrat und Fraktionschef hatte ihm in den vergangenen Jahren viel Freude bereitet», schreibt seine Partei in einer Mitteilung. Der Rücktritt erfolge im Zusammenhang mit seinen geschäftlichen Aktivitäten, welche ihn öfter auch ins Ausland führten.

Sein Nachfolger im Einwohnerrat übernimmt umgehend Antonio Simoes werden. Simoes ist pensioniert und war vorher lange als Unternehmer tätig. «Ihm sind die Anliegen von Horwer KMUs und eine familienfreundliche Gemeinde, die Unterstützung von bedürftigen Senioren und die Förderung der Sportvereine besonders wichtig», so die SVP Horw. Die Einwohnerratsfraktion wird an ihrer nächsten Sitzung entscheiden, wer die Nachfolge als Fraktionschef übernimmt.

Nach dem aufreibenden letzten Jahr geht es für Oliver Imfeld also auch 2020 turbulent weiter. 2019 gab er sowohl seinen Job als Manager von DJ Bobo als auch von Töfffahrer Dominique Aegerter auf. Bei letzterem nicht ganz freiwillig. Zudem unterlag Imfeld im Rennen um einen Sitz im Horwer Gemeinderat gegen L20-Mann Jörg Stalder, wodurch die SVP ihren Mandat abterten musste (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF