Sicherheitskräfte setzen Taser ein

Polizei überwältigt im Luzerner Bahnhof Mann mit Messer

Im Bahnhof Luzern kam es am Dienstag zu einem Polizeieinsatz. (Bild: Symbolbild: Leserreporter)

Am Dienstagmittag widersetzte sich ein Mann einer Kontrolle im Bahnhof in Luzern. Danach bedrohte er Personen mit einem Messer. Die Polizei überwältigte ihn schliesslich, wobei sie auch einen Taser einsetzte.

Sicherheitskräfte der Transsicura wollten im Bahnhof Luzern am Dienstagmittag einen Mann kontrollieren. Dabei zog dieser ein Messer aus seiner Jackentasche, richtete die Waffe gegen die Sicherheitskräfte und bedrohte sie damit. Das sagt Urs Wigger, Sprecher der Luzerner Polizei, gegenüber «20 Minuten». Daraufhin hätten die Transsicura-Mitarbeiter die Polizei zur Hilfe gerufen.

Wigger weiter: «Als sämtliche Versuche der Polizisten über mehrere Minuten nicht dazu führten, dass der Mann sein Messer hergibt und sich kontrollieren lässt, wurde zur Festnahme des Mannes der Taser eingesetzt.» Der Mann wurde anschliessend zur Kontrolle ins Spital gefahren, was bei einem Tasereinsatz üblich sei. Gemäss ersten Erkenntnissen verletzte sich der Mann beim Sturz nach dem Tasereinsatz leicht.

Auf dem betroffenen Perron verkehrten während des Einsatzes keine Züge.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon