Autos mit Transparenten verdeckt

Klima-Aktivisten stören Show im Verkehrshaus

Die Aktivisten während der Aktion. (Bild: «Liberate Switzerland»)

Aktivisten der Bewegung «Liberate Switzerland» störten am Dienstagnachmittag das Autotheater im Verkehrshaus Luzern. Damit wollten sie auf Schädlichkeit von Verbrennermotoren aufmerksam machen.

Gegen 14.30 Uhr unterbrachen drei Personen, die der Gruppierung «Liberate Switzerland» angehören, die laufende Show auf der Präsentationsbühne des Autotheaters. Sie umhüllten ein Fahrzeug, das gerade dem Publikum vorgeführt wurde, mit einem Transparent mit der Aufschrift «Autos gehören ins Museum».

In einem Video, das die Aktivisten auf «X», ehemals Twitter, verbreiteten, ist ein Mann zu sehen, der das Publikum informiert, dass sie die Aktion machen würden, um auf den Klimanotstand hinzuweisen. In einer Mitteilung, die auf der Website der Gruppierung aufgeschaltet ist, wird etwa Aktivist Kaspar Kellenberger zitiert: «Wir leben in einer verrückten Welt: Klima-Aktivisten werden strafrechtlich verfolgt, während die Schweizer Regierung in ihrer ungenügenden Klimapolitik sogar Menschenrechte verletzt.»

Auf Twitter schreibt «Liberate Switzerland» weiter, dass man sich bewusst sei, dass man die Besucherinnen und Besucher und das Museum gestört habe. «Tut uns leid. Es ist ein notwendiges Übel, damit der Klimanotstand mehr Aufmerksamkeit erhält», schreiben die Aktivisten.

Es ist die dritte Aktion der Gruppierung in einer Woche, zuvor besprühten die Klima-Aktivisten in anderen Kantonen Autogaragen mit Farbe. Wie es in der Mitteilung heisst, seien für Mai weitere Aktionen geplant.

Hier ist die Aktion im Verkehrshaus zu sehen.

Gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagte Beatrice Rüttimann, Leiterin Unternehmenskommunikation des Verkehrshauses: «Wir tolerieren solche Aktionen unter keinen Umständen». Die Polizei sei informiert worden und man prüfe derzeit eine Anzeige. «Wir bedauern solche Aktionen, denn sie stören den Museumsbetrieb und verursachen unnötigen Aufwand», so Rüttimann.

Verwendete Quellen
5 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon