News
Mediterrane Nächte in Luzern

Luzerner Beizen dürfen bis 1 Uhr offen bleiben

Die Beizen und Restaurants in der Stadt Luzern dürfen im Sommer 2022 eine Stunde länger öffnen. (Bild: Stadt Luzern)

Die Stadt Luzern hat die konkreten Rahmenbedingungen für das Pilotprojekt bekannt gegeben. Beizen, Restaurants und Buvettes erhalten eine Stunde mehr.

Der Sommer 2022 lockt mit einer weiteren Versuchung: Die Stadt Luzern hat die Bedingungen des Projektes «Mediterrane Nächte» konkretisiert (Zentralplus berichtete). Interessierte Gastronomiebetriebe können auf Gesuch hin Freitags- und Samstagsnachts ihre Öffnungszeiten bis 1 Uhr verlängern.

Von Juni bis September 2022 können Betreiberinnen von Boulevardflächen ihre Aussenflächen eine Stunde länger bewirten. Bis spätestens Ende April 2022 müssen sich Interessierte bei der Stadt melden. Dann können sie pro Kalenderjahr maximal 52 Einzelverlängerungen bei der Gastgewerbe und Gewerbepolizei beantragen.

Enge Beobachtung von Stadt und Quartieren

Für die Erweiterung der Sperrstunde gelten nach wie vor die bekannten Auflagen zur Gewährleistung eines rücksichtsvollen Umgangs mit der Nachbarschaft und der Einhaltung der Nachtruhe. Zudem wirft die Stadtpolizei zusammen mit der SIP, dem Sicherheitsmanager der Stadt Luzern und der Abteilung Stadtraum und Veranstaltungen ein wachsames Auge auf die Umsetzung. Sie stehen in engem Austausch mit den Quartiervereinen und weiteren Anspruchsgruppen.

Schweizweiter Trend

Eine Zwischenauswertung Ende 2022 wird entscheiden, ob das Projekt im Sommer 2023 weitergeführt wird. Die abschliessende Auswertung der Erkenntnisse folgt bis spätestens Ende 2023. Luzern nimmt mit dem Pilotprojekt an einer begleitenden Studie zum schweizweiten Trend teil. Die Studie der Konferenz der Städtischen Sicherheitsdirektorinnen und -direktorenkonferenz (KSSD) dient als Entscheidungsgrundlage für Anpassungen und Weiterentwicklungen der Projekte.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.