Per 1. Juni

Kaweh Aghai wird neuer Co-Chefarzt Gynäkologie in Wolhusen

Der bisherige Leitende Arzt und stellvertretende Chefarzt Kaweh Aghai wird ab Juni Co-Chefarzt in der Gynäkologie-Klinik des Spitals Wolhusen. (Bild: zvg)

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Luzerner Kantonsspital (Luks) in Wolhusen erhält einen neuen Chefarzt. Auf Anfang Juni hat die Luks-Geschäftsleitung Kaweh Aghai zum Co-Chefarzt ernannt.

Kaweh Aghai wird neuer Co-Chefarzt an der Gynäkologie-Klinik am Luks-Standort Wolhusen, wie das Kantonsspital mitteilt. Er ist der Klinik kein Unbekannter: Seit Juli 2019 ist er dort als leitender Arzt und Stellvertreter des Chefarztes tätig. Dort leitete er unter anderem die Inkontinenzsprechstunde.

Gemäss der Mitteilung sei Aghai zudem ein «überaus fähiger Operateur» mit hoher Expertise im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie. Auch in der Geburtshilfe und vorgeburtlichen Sonographie verfüge er über einen «ausgezeichneten Leistungsausweis». Zudem engagiere er sich für die Aus- und Weiterbildung der Ärztinnen.

«Durch sein überdurchschnittliches Engagement, seine hohe Fachkompetenz und Erfahrung sowie seine Führungsqualitäten ist Kaweh Aghai ein grosser Gewinn für die Patientinnen und Patienten wie auch für das LUKS als Unternehmen und die Mitarbeitenden», wird der bisherige Chefarzt Dominik Geibel zitiert.

Sein Medizinstudium absolvierte Aghai an der Medizinischen Universität in Innsbruck (AT), wo er 2010 promovierte. 2011 erlangte er die Approbation als Arzt in Deutschland. Nach Abschluss seiner Weiterbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe war er bis 2019 als Oberarzt und Leitender Oberarzt am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein am Standort Mayen tätig. Während dieser Tätigkeit spezialisierte sich Kaweh Aghai insbesondere auf die Inkontinenzdiagnostik sowie deren operative und konservative Therapie.

Verwendete Quellen
3 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon