Luzerner starb nicht wegen Corona-Impfung
  • Gesellschaft
Seit dem 23. Dezember wird in Luzern gegen Corona geimpft. (Bild: Unsplash/National Cancer Institute)

Swissmedic gibt Entwarnung Luzerner starb nicht wegen Corona-Impfung

1 min Lesezeit 11 Kommentare 30.12.2020, 17:05 Uhr

In einem Pflegeheim in Luzern ist wenige Tage nach der Covid-Impfung ein Mann verstorben – dies wurde am Mittwochmorgen bekannt. Jetzt hat Swissmedic den Fall untersucht. Das Resultat: Ein Zusammenhang zwischen dem Tod des 91-Jährigen und der Covid-19 Impfung sei «höchst unwahrscheinlich».

Im Kanton Luzern soll eine Person wenige Tage nach der Covid-Impfung verstorben sein. Ein Online-Medium spekulierte daraufhin, dass es einen Zusammenhang geben könnte – sprich der Mann an einer allergischen Reaktion gestorben sein könnte. Eine Sprecherin der Gesundheitsdirektion bestätigte am Mittwochmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass ein solcher Fall den Behörden bekannt sei. (zentralplus berichtete).

Abklärungen des Kantons Luzern sowie Swissmedic haben jetzt ergeben, dass ein Zusammenhang zwischen dem Tod des 91-jährigen Mannes und der Covid-19 Impfung «höchst unwahrscheinlich» ist. Die Nachrichtenagentur SDA zitiert aus eine Mitteilung von Swissmedic: «Die zur Verfügung stehendenden, umfassenden Angaben weisen auf die vorbestehenden Erkrankungen als natürliche Todesursache hin. Dies wurde auch so auf dem Totenschein vermerkt.»

Als der Impfstoff zugelassen wurde hatte Swissmedic angekündigt, die Sicherheit des Impfstoffes genau zu überwachen. Die bisher bekannten Nebenwirkungen sind mit jener einer Grippeimpfung vergleichbar.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

11 Kommentare
  1. Andrea, 31.12.2020, 06:10 Uhr

    Interessant: wird man von einem Lastwagen totgefahren und hat zufälligerweise noch eine positiven Coronatest, ist ganz klar Corona die Todesursache.

    Stirbt man nach der Impfung, ist es ganz klar NICHT die Impfung..

  2. Roli Greter, 30.12.2020, 18:24 Uhr

    Der zuständige Heimarzt wusste nicht dass seinem Patienten die Covid19-Impfung verabreicht wurde. Diese hätte er ihm wohl, aufgrund vergangener heftiger Reaktion nach der Grippeimpfung, nicht verabreicht.
    Das hat vermutlich noch ein Nachspiel…

    1. Sue heimchen, 30.12.2020, 19:17 Uhr

      Woher wissen Sie das so genau, dass der Heimarzt nichts über die Impfungen der Heimbewohner wusste, und warum steht das dann nicht auch so in allen Artikel über diesen tragischen Vorfall?

    2. Harald Hirsch, 30.12.2020, 22:33 Uhr

      Herr Greter
      Darf ich Sie um Ihre Quellenangabe bitten?
      Ich habe keinerlei Information darüber gefunden.

    3. Roli Greter, 31.12.2020, 06:26 Uhr
    4. Roli Greter, 31.12.2020, 06:55 Uhr
    5. Raymond, 02.01.2021, 12:42 Uhr

      Ja das hat hoffentlich ein Nachspiel auch für den coronaskeptischen Heimarzt, der den Todesfall zuerst dem Coronaschwurbler von zeitpunkt.ch gemeldet hat. Solchen Ärzten gehört die Zulassung entzogen! Geht gar nicht.

    6. Karl-Heinz Rubin, 23.04.2021, 06:40 Uhr

      Evt. tritt er auch dem @fanclub Rolf Greter bei..

      LG

  3. Andy Bürkler, 30.12.2020, 17:30 Uhr

    Ja, mit 91 stirbt man halt schon mal.
    Wenn es mit Corona ist, dann zählt der Mann als «Coronatoter», wenn es wegen der Impfung ist, dann zählt er nicht als «Imfptoter».
    Hirn nicht ausschalten, nur weil gerade «Krise» ist.

    Mein Beileid den Angehörigen.

    1. CScherrer, 31.12.2020, 13:17 Uhr

      Da wittern sie wieder eine Verschwörung, die Nichtgehörten.

    2. Roli Greter, 31.12.2020, 16:43 Uhr

      Nichts ausser dem Getrolle eines gewissen CScherrer wird gewittert 😉

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.