Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Unterschriftensammlung für Miet-Transparenz Luzerner Mieter sollen wissen, was der Vorgänger bezahlte

1 min Lesezeit 06.05.2017, 09:46 Uhr

Der Mieterverband startet am Samstag ein Volksinitiative: Nach dem Vorbild Zürich soll mehr Transparenz über die Vormiete geschaffen werden.

Der Luzerner Mieterverband (MV) lanciert die kantonale Initiative «Fair von Anfang an, dank transparenter Vormiete». Damit sollen Mieter automatisch Auskunft erhalten über die Höhe der Vormiete. «Dank dieser Transparenz hat die Mieterschaft echte Vergleichsmöglichkeiten, Mietzins-Exzesse werden sofort erkannt und können angefochten werden», schreibt der Verband. Vorbild ist Zürich: Dort hat der MV eine Kantonalinitiative mit gleichem Inhalt gewonnen.

Diesen Samstag geht die Unterschriftensammlung los, an der Generalversammlung vom 10. Mai wird die Initiative 400 Mitgliedern vorgestellt. Für die nötigen 4000 Unterschriften hat der MV ein Jahr Zeit.

Die Initiative verlangt von der Regierung, dass die Formularpflicht bei Wohnungsmangel eingeführt wird. Liegt der Leerwohnungsbestand unter 1,5 Prozent, müssten folglich Vermieter bei ­neuen Verträgen den Zins des Vormieters bekanntgeben. Wenn die Ziffer wieder auf über 1,5 Prozent steigt, würde die Offenlegungspflicht wieder aufgehoben. Aktuell beträgt der Leerwohnungsbestand 1,03 Prozent.

Die Mietzinsen seien noch immer zu hoch, ist der MV überzeugt, sein Rezept: «Anstiege finden vor allem bei Mieterwechseln statt – oftmals ohne Mehrleistung durch den Vermieter. Die automatische Bekanntgabe der Vormiete bei einem Mieterwechsel mit einem offiziellen und leicht auszufüllenden Formular schafft Transparenz und ist in einigen Kantonen ein bewährtes Rezept gegen Mietzins-Exzesse.»

Gerechtfertigte Mietzinserhöhungen seien trotzdem noch möglich, Exzesse jedoch könnten künftig besser angefochten werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF