EVZ-Trainer Dan Tangnes verlängert bis 2024
  • News
  • EVZ
Er bleibt dem Verein treu: Head Coach Dan Tangnes (Bild: Daniela Frutiger/freshfocus)

Der Verein setzt klares Zeichen EVZ-Trainer Dan Tangnes verlängert bis 2024

2 min Lesezeit 13.10.2020, 14:36 Uhr

Wie von zentralplus angekündigt: Der bisherige Trainer des EV Zug, Dan Tangnes, bleibt dem Verein treu. Der Vertrag wurde bis 2024 verlängert. Der EVZ setzt damit auf Kontinuität. Auch der norwegische Headcoach zeigt sich erfreut.

Seine Mannschaft hat Dan Tangnes auf Anhieb in den Playoff-Final der Saison 2018/19 und zum Gewinn des Cupsiegs geführt. In der abgelaufenen und durch Corona abgebrochenen Saison führte er die Zuger abermals auf Platz 2 in der Qualifikation. Das wurde nun in Form einer Vertragsverlängerung um drei Jahre bis 2024 belohnt (zentralplus berichtete).

Patrick Lengwiler, CEO des EVZ, zeigt sich in einer Medienmitteilung des Vereins sichtlich erfreut und begründet den Entscheid so: «Dan Tangnes hat in den letzten zwei Jahren hervorragende Arbeit geleistet, was sowohl in den Resultaten wie auch in der Entwicklung der Spieler zum Ausdruck kommt. Dan ist und bleibt unser Headcoach für die nächsten Jahre. Wir haben gemeinsame Ziele, welche wir zusammen erreichen wollen.»

Vor seinem Amtsantritt in Zug war der in Oslo geborene Dan Tangnes rund zehn Jahre in Schweden tätig. Dabei unterstützte er die beiden Organisationen Linköping und Rögle. Die Freude des Vereins ist ganz seinerseits: «Ich habe den EVZ als hochprofessionelle und topmotivierte Organisation kennengelernt. Alle Personen, Team, Staff und Management verfolgen gemeinsam den Erfolg der Organisation und ordnen dem alles unter. Es macht mich stolz, meinen Teil hierfür zu leisten und diese Mannschaft weiterzuführen.»

Förderung von Nachwuchstalenten

Der CEO über die gemeinsamen Zukunftspläne: «Dan Tangnes ist ein Trainer, der Spieler weiterbringen kann und will. Wir werden gemeinsam den EVZ in den nächsten Jahren zur besten Ausbildungsstätte in der Schweiz formen und gleichzeitig erfolgreiches Eishockey spielen.»

Der Vertrag steht. Doch in ihm wurde berücksichtigt, dass das Anhalten der Corona-Krise zu dramatischen Veränderungen im Schweizer Eishockey führen könnte. Sollte dies geschehen, könnte der Vertrag in einem Jahr dementsprechend angepasst werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.