Zuger Apotheke muss Verkauf von Corona-Selbsttest stoppen
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
Die Gotthard-Apotheke im gleichnamigen Einkaufszentrum in Baar verkauft Corona-Selbsttests. (Bild: Leserreporter)

Gesundheitsdirektion schreitet ein Zuger Apotheke muss Verkauf von Corona-Selbsttest stoppen

2 min Lesezeit 26.03.2021, 18:45 Uhr

Eine Apotheke in Baar hat am Donnerstag Corona-Selbsttests zum Preis von 15 Franken verkauft. Tags darauf stoppte die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug das Ganze. Grund: In der Schweiz ist kein Corona-Selbsttest validiert und darf deshalb auch nicht in Umlauf gebracht werden.

Die Gotthard-Apotheke in Baar im gleichnamigen Einkaufszentrum hat es wahrscheinlich nur gut gemeint. Der Betrieb, der für Antigen-Schnelltests zugelassen ist, verkaufte nasale Covid-Selbsttests für den Heimgebrauch. Mit einem Aushang machte er extra auf dieses Angebot aufmerksam.

Eine Rückfrage von zentralplus bei der Zuger Gesundheitsdirektion über die Zulässigkeit macht aber klar: Der Verkauf von Corona-Selbsttests ist in unserem Land nach wie vor nicht erlaubt.

Das bestätigt Kantonsarzt Rudolf Hauri: «In der Schweiz ist noch kein Corona-Selbsttest validiert und vom Bundesamt für Gesundheit gelistet. Diese Tests dürfen demnach nicht in Verkehr gebracht respektive verkauft werden.»

Kantonale Behörde hat bei Apotheke interveniert

Offenbar handelt es sich bei dieser Angelegenheit lediglich um ein Missverständnis. «Die pharmazeutische Abteilung des Amts für Gesundheit hat Kontakt mit der entsprechenden Apotheke aufgenommen und den Sachverhalt geklärt», hält Rudolf Hauri fest.

Im Klartext: Der Verkauf dieser Corona-Selbsttests ist von der kantonalen Behörde per sofort gestoppt worden.

Eine Anfrage von zentralplus bei der betreffenden Apotheke, wie es zu diesem Verkaufsangebot kam, blieb unbeantwortet.

Was für einen Sinn machen Selbsttests?

Das Problem der Selbsttests ist bis dato die Verlässlichkeit des Ergebnisses. «Für die eigentliche Diagnose haben die Selbsttests keinen Stellenwert. Es ist stets eine Bestätigung mittels eines PCR-Tests notwendig», hält Rudolf Hauri fest.

Aber welchen Sinn haben dann mögliche Selbsttests grundsätzlich? Deren Einsatzgebiet verortet der Chef der Schweizer Kantonsärzte so: «Grundsätzlich sind Corona-Selbsttests als Ergänzung zu den bestehenden Schutz- und Bekämpfungsmassnahmen zu sehen. Sie können etwa dann eingesetzt werden, wenn sich Personen aus verschiedenen Haushalten treffen und eine zusätzliche Sicherheit erhalten wollen, dass niemand infiziert ist.»

Die Einschränkung hierbei: «Gerade für Personen mit Symptomen sind die Selbsttests aber nicht zu empfehlen», sagt Rudolf Hauri.

++ Werde Leserreporter! ++

Teile mit der zentralplus-Community was Du gerade gesehen hast. Ob es eine neue Beiz in Deiner Stadt ist, ein Grossbrand oder News, die alle erfahren sollten: Wir wollen wissen, was Dich bewegt!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 400 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.