News aus der Region
«Stabsübergabe» bei der Wirtschaftsförderung Luzern
  • Aktuell
Walter Stalder (links) übergibt an Ivan Buck. (Bild: zvg)

Ivan Buck folgt auf Walter Stalder «Stabsübergabe» bei der Wirtschaftsförderung Luzern

2 min Lesezeit 28.02.2018, 08:22 Uhr

Nach 12-jähriger Tätigkeit übergibt Direktor Walter Stalder die Leitung an seinen Nachfolger Ivan Buck. Walter Stalder hat die Wirtschaftsförderung Luzern während dieser Zeit aufgebaut. Die Ansiedlung von neuen Firmen, die Förderung von Start-ups sowie die Unterstützung der im Kanton ansässigen Unternehmen stehen für den Nachfolger im Zentrum der Aufgaben.

«Es ist ein emotionaler Moment», sagt Walter Stalder. «Und dennoch freue ich mich, das Steuer nach intensiven
 12 Jahren nun in jüngere Hände übergeben zu können.»

2006 wurde die Wirtschaftsförderung Luzern von der kantonalen Verwaltung in eine privatrechtliche Stiftung ausgelagert mit dem Ziel, näher an die Wirtschaft zu rücken und agil am Markt aufzutreten. Während der letzten 12 Jahre konnten zahlreiche Unternehmungen im Kanton Luzern angesiedelt werden, heisst es in einer Mitteilung. «Die Wirtschaftsförderung sieht sich immer als Teil im ganzen Netzwerk», sagt Walter Stalder. Wenn man die Zahlen analysiere, schneide der Kanton Luzern im Vergleich mit anderen Kantonen sehr gut ab. Die Zahl der Neugründungen beziehungsweise Netto-Zuzüge von Firmen stieg stetig und erreichte 2017 +3,6 Prozent, was dem schweizweit höchsten Wert entspricht.

Kanton und Gemeinden engagieren sich finanziell

Das in der Schweiz einzigartige Public-Private-Partnership-Modell der Wirtschaftsförderung Luzern könne als Erfolgsmodell bezeichnet werden. Neben dem Kanton engagieren sich auch die Luzerner Gemeinden sowie über 160 Netzwerkpartner aus der Wirtschaft finanziell, ideell und solidarisch für einen wachsenden Wirtschafts- und Wohnstandort Luzern. Die Wirtschaft finanziert rund 55 Prozent des Budgets, der Kanton 30 Prozent und die Gemeinden 15 Prozent. «Wir spüren von der Wirtschaft viel Goodwill, Sympathie und Solidarität und konnten dadurch die Reduktion der kantonalen und kommunalen Beiträge von rund 20 Prozent kompensieren», so Stalder. Immer wieder wird die Wirtschaftsförderung auch Gegenstand politischer Diskussionen. So wird insbesondere das Kosten-/Nutzen-Verhältnis für die öffentliche Hand in Frage gestellt.

Per 1. März 2018 übergibt Walter Stalder die Leitung nach einer zweimonatigen Einführung an den neuen Direktor Ivan Buck. Der 44-jährige Oberkircher freut sich sehr auf seine neue Aufgabe. «Im Netzwerk zwischen Politik und Wirtschaft einen Beitrag für die wirtschaftliche Entwicklung des Kantons Luzern zu leisten, ist eine faszinierende, aber zugleich anspruchsvolle Aufgabe», sagt Ivan Buck. Die Ansiedlung von neuen Firmen, die Förderung von Start-ups sowie die Unterstützung der bestehenden Unternehmungen im Kanton Luzern zählen dabei zu seinem Hauptaufgabengebiet. «Der Kanton Luzern ist im nationalen Vergleich gut positioniert, die Branchenvielfalt einmalig und die Vernetzung in der Wirtschaft hervorragend», zeigt sich Buck überzeugt.

Walter Stalder wird an der Jahresversammlung der Wirtschaftsförderung vom 28. Mai 2018 offiziell verabschiedet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.