Sonne und offene Terrassen: Stadt Luzern erwacht aus dem Winterschlaf
  • Regionales Leben
  • Gastronomie
Die neuen Corona-Regeln bescheren dem Restaurant «Opus» regen Betrieb. (Bild: laj)

Die Restaurants sind gut besucht Sonne und offene Terrassen: Stadt Luzern erwacht aus dem Winterschlaf

3 min Lesezeit 6 Kommentare 19.04.2021, 15:31 Uhr

Kaum haben die Restaurants in Luzern ihre Terrassen eröffnet, sitzen die Gäste draussen an der Sonne. Zufriedene Gesichter und eine entspannte Atmosphäre sind zu beobachten – dem milden Wetter sei Dank.

Es waren wirre Monate: Die Kultur- und Gastronomiebranche war erstarrt, das Wetter so abwechslungsreich wie noch nie und die Bevölkerung schien noch ihren Winterschlaf zu halten. Doch nun ist die Stadt Luzern wieder erwacht, wie sich auf einem Mittagsspaziergang feststellen lässt.

Bereits am Vormittag findet sich eine Handvoll Luzerner im «Piccolino» im Bruchquartier auf einen Kaffee oder Tee ein. Die der Häuserwand entlang aufgereihten Bistrotische werden von der Sonne beschienen und die Gäste geniessen das frühlingshafte Wetter. Es herrscht ruhige Stimmung.

Die folgenden Restaurants und Bars öffnen diese Woche ihre Terrassen:

Die Stadt Luzern erwacht aus dem Winterschlaf

Weiter geht’s zum Pilatusplatz: Bei «Melissa’s Kitchen» ist die Terrasse ebenfalls wieder in Betrieb und es wird ein Kaffee im Nachmittagsverkehr genossen. Ein paar Meter weiter entfernt haben sich an den schattigen Plätzen vor dem Hotel «Anker» nur einige wenige Gäste zu einem kleinen Schwatz eingefunden.

Mehr Menschen trifft man in Richtung Stadtzentrum an. An Stadtverwaltung Luzern vorbeigegangen, trifft man vor dem «Pastarazzi» auf eine Schlange: Warten auf das Take-Away-Menu ist angesagt.

Vor der Jesuitenkirche schlägt die Stimmung des ruhigen Frühlingsvormittags in eine belebte Sommeratmosphäre um. Jung und Alt sitzen beisammen und geniessen in der prallen Sonne ihr Mittagessen. Man kann keine fünf Meter gehen, ohne auf eine kleine Menschengruppe zu treffen. Die neuen Corona-Vorschriften führen auch beim Restaurant «Opus» zu regem Ein- und Ausgehen. Die Lokale auf der anderen Uferseite der Reuss haben nicht weniger zu tun. Die unerwartet milden Temperaturen dürften dazu beitragen, dass die Plätze auf den Terrassen begehrt sind.

In der Kleinstadt kehrt derweil wieder Ruhe ein. Die Kellnerinnen des «Nix» bereiten sich auf die Öffnung in der nächsten Woche vor. In der Burgerstrasse, in der sich das «Mardi Gras» befindet, sieht es noch leer aus. Aber eines lässt sich nach dem ersten Tag sagen: Von kleinen Bistros bis zu grossen Restaurantketten – die Gastronomie bringt das Leben zurück in die Stadt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

6 Kommentare
  1. Bielmann Cornelia, 20.04.2021, 11:23 Uhr

    Wo bleibt die Maskenpflicht? Eine kleine Freiheit wohl wieder nur für kurze Zeit☹️. Schade.

  2. Treibhaus, 19.04.2021, 20:43 Uhr

    Das Treibhaus Luzern hat ab morgen, 20.4.2021 wieder geöffnet und nicht wie im Kartenbeitrag ab dem 27.4. – danke für die Anpassung! 🙂

    1. Marion, 20.04.2021, 10:09 Uhr

      Das Lokal – Café Bar Lokal – neben dem Historischen Museum (Pfistegasse 24), öffnet seine Terrasse am Samstag, 1. Mai, 10.00. Danke fürs Berücksichtigen im Plan 🙂 CU there!

  3. Sandra Muff, 19.04.2021, 17:54 Uhr

    Sitze im Moment auch draussen an der Reuss beim Apéro. Mega!

    1. Sck, 20.04.2021, 08:12 Uhr

      Die Fallzahlen werden leider wieder steigen, auch mega?

    2. Michel von der Schwand, 20.04.2021, 10:22 Uhr

      Dafür waren alle nochmals Draussen, noch mehr mega!

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.