Regionales Leben
René Duss ist seit 21 Jahren aktiv

Ehrung für Leiter der Krienser Chlöpferschule

Kommissionspräsident Werner Lehmann, der Geehrte René Duss und Stadtrat Marco Frauenknecht. (Bild: )

Wenn es in diesen Tagen auf den Strassen von Kriens «chlöpft», könnte er für den guten Ton verantwortlich sein. René Duss ist seit 11 Jahren Leiter der Krienser Chlöpferschule. Jetzt wurde er für seine Arbeit von der Stadt geehrt.

Wenn es kalt wird, dann holen die Geisslechlöpfer so langsam wieder ihr Instrument aus dem Keller. Das Chlöpfen ist für Kriens ein wichtiges Element des Brauchtums. Und ein Name ist seit Jahren fest mit der Szene verbunden.

René Duss wirkt seit 21 Jahren als Chlöpfer-Lehrer in der Stadt Kriens. Seit unterdessen 11 Jahren leitet er auch die Schule, in der Kinder und Jugendliche das Geisslechlöpfe in Kriens lernen. Und er leitet auch den Geissle-Service.

Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit in Kriens

Am Donnerstag hat die Stadt Duss für sein Schaffen geehrt. Unter dem Blick des Samichlaus, erhielt René Duss den Anerkennungspreis für die gute Jugendarbeit in Kriens. Unter den Gästen war auch die Spitze der Gallizunft mit dem neu gewählten Gallipaar Thomas Häfliger und Erich Peterer, deren Weibel Fredy Stalder und dem Zunftmeisterpaar Samuele und Beatrice Donatelli.

Vertreten an der Feier war Stadtrat Marco Frauenknecht. Er würdigte das grosse Engagement des Geehrten und unterstrich die Wichtigkeit des Ehrenamtes. Einwohnerratspräsident Räto Camenisch meinte laut Mitteilung der Stadt, dass der Brauch Geisslechlöpfe quasi zur Seele von Kriens gehöre.

René Duss freute sich über die Ehrung und Anerkennung. Er bedankte sich bei seinem gesamten Team, welches laut seinen Aussagen ein wichtiger Teil zum Erfolg beitrage.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.