News
Bürgerliche sammelten genügend Unterschriften

Parkhaus Musegg: Initiative kommt zu Stande

In etwa so könnte die Einfahrt zum Parkhaus Musegg dereinst aussehen.

(Bild: zvg)

Die Diskussion in der Stadt Luzern ums Parkhaus Musegg wird weitergehen. Das Komitee teilt mit, dass man genügend Unterschriften für das Zustandenkommen der Initiative gesammelt habe.

Das Parkhaus Musegg ist noch nicht tot. Ein Komitte aus CVP, FDP, SVP und Wirtschaft hat die nötigen Unterschriften für eine Volksinitiative beisammen. Darum dürfte bald das Stimmvolk einen Grundsatzentscheid fällen.

Das Komitee teilte mit, dass innert zwei Monaten rund 2500 Unterschriften zusammen kamen. Die Initiative «Aufwertung der Innenstadt» verlangt von Stadtrat und Parlament, dass die abgebrochene Planung des Parkhaus-Projekts wieder aufgenommen wird. Zudem soll der Stadtrat eine Vorlage ausarbeiten die aufzeigt, wie die Caranhalteplätze beim Schwanenplatz aufgehoben werden können und die Erreichbarkeit von Gewerbe und Handel gewährleistet werden kann.

Angst vor Verkehr und Baurisiken

Das Stadtparlament hatte Mitte Dezember 2016 das Projekt in einer dringlichen Debatte versenkt, wie die Nachrichtenagentur sda berichtet. Es liess die Planung und die Zusammenarbeit des Stadtrats mit den privaten Initianten stoppen. Ein entsprechendes Postulat von SP, Grünen und Grünliberalen wurde hauchdünn mit 23 zu 22 Stimmen überwiesen.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.