Eine Person verletzt

Zu spät gebremst: Unfall in Oberägeri mit drei Fahrzeugen

Eine Person wurde beim Unfall verletzt. (Bild: zvg)

Am Dienstagmittag kam es auf der Morgartenstrasse in Oberägeri zu einem Autounfall, da eine 81-jährige Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremste.

Kurz vor zwölf Uhr am Dienstag fuhr ein 39-jähriger Autofahrer Richtung Morgarten. Er wollte auf der Höhe der ZVB-Haltestelle «Breiten» nach links abbiegen. Der Lieferwagenfahrer dahinter bemerkte das stehende Fahrzeug rechtzeitig und hielt an.

Hinter dem Lieferwagen fuhr eine 81-jährige Frau. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte heftig in den Wagen vor ihr, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung vom Dienstag. Der Lieferwagen bewegte sich durch den Aufprall in das vordere Auto. Die Unfallverursacherin fuhr rechts an der Unfallstelle vorbei und kam nach mehreren Metern zum Stillstand.

Der 58-jährige Fahrer des Lieferwagens wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Zuger Rettungsdienst hat ihn zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Polizei nahm der 81-jährigen Unfallverursacherin den Führerschein zuhanden des Strassenverkehrsamts ab.

Zwei der drei involvierten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Laut der Zuger Polizei sperrten die Verantwortlichen die Morgartenstrasse im Bereich der Unfallstelle einspurig während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon