Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Luzerner Sinfonieorchester: Ära des Chefdirigenten bald zu Ende
  • Aktuell
Der Vertrag mit dem Chefdirigenten James Gaffigan läuft noch bis zum Ende der Saison 2020/21. (Bild: zvg)

James Gaffigan noch bis 2021 beim LSO Luzerner Sinfonieorchester: Ära des Chefdirigenten bald zu Ende

2 min Lesezeit 13.08.2019, 16:14 Uhr

James Gaffigan ist seit Beginn der Saison 2011/12 Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters. Sein Vertrag läuft bis zum Ende der Saison 2020/21 aus.

«Das Engagement von James Gaffigan ist das bei weitem längste und prägendste Engagement eines Chefdirigenten beim Luzerner Sinfonieorchester in den letzten Jahrzehnten», teilt das Luzerner Sinfonieorchester (LSO) am Dienstag mit.

Unterstütze Zentralplus

«James Gaffigan prägte während 13 Jahren das Luzerner Sinfonieorchester künstlerisch enorm», sagt Numa Bischof Ullmann, Intendant des LSO. «Wenn man es hochrechnet entsprechen 13 Jahre ungefähr einem Drittel einer Berufsorchester-Musikeranstellung, also eine sehr prägende Zeit.»

2015 Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert

2008 spielte das LSO zum ersten Mal unter der Leitung von James Gaffigan. 2010 wurde er zum Chefdirigentenernannt. Fünf Jahre später, als James Gaffigan bereits auf eine erfolgreiche internationale Karriere zurückblicken konnte, wurde sein Vertrag frühzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Nun läuft sein Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21 aus.

Während seiner Amtszeit habe Gaffigan den Klangkörper künstlerisch und stilistisch entwickelt. Aber auch die internationale Positionierung des Orchesters durch zahlreiche Toureen in Europa, Asien, Südamerika und den USA sowie preisgekrönte Tonaufnahmen neuer Werke falle unter Gaffigans Amtszeit. Durch ihn habe sich das LSO einen exzellenten Ruf erarbeitet, so Bischof: «Es sind riesen Fussstapfen, in die der neue Chefdirigent treten wird.»

Mit Engagement geht’s weiter

In den beiden kommenden Jahren werde Gaffigan als Chefdirigent wichtige Projekte des LSO mit Engangement weiterführen und wolle sich genauso unvermindert der Weiterentwicklung des Orchesters widmen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Neben der Leitung eigener Konzerte im KKL stünden mehrere Aufnahmeprojekte vor ihrer Realisierung. Zudem würden internationale Tourneen in bedeutende Konzerthäuser die Ära James Gaffigan komplettieren.

Mehr zu lesen zu James Gaffigan gibt’s im grossen 50-Fragen-Interview von zentralplus.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare