Erstes veganes Restaurant verzögert sich – erhält aber Hilfe vom Neubad
  • News
Karls Kraut trifft Neubad: Laura Röösli (Neubad Co-Leitung Gastro), Patrick Schwehm (Neubad-Koch), Corinne Wittinger und Jonas Käppeli (Karls Kraut), Laurin Schwob (Neubad Co-Leitung Gastro). (Bild: zvg/mign)

Luzern: Zwischennutzung in der Zwischennutzung Erstes veganes Restaurant verzögert sich – erhält aber Hilfe vom Neubad

1 min Lesezeit 29.09.2017, 18:47 Uhr

Diesen Herbst hätte am St.-Karli-Quai in Luzern das erste vegane Restaurant der Stadt eröffnen sollen (zentralplus berichtete). Doch der Umbau der Liegenschaft verzögert sich und es dauert bis Anfang 2018. Doch jetzt hilft das Neubad aus und leiht den Betreibern ihre Küche aus.

Die Betreiber von «Karls Kraut», wie das Restaurant heissen wird, erhalten jetzt im Neubad Asyl: Ab 3. Oktober bis Ende Dezember leiht das Neubad seine Abendküche aus. Corinne Wittinger und Jonas Käppeli werden in dieser Zeit in der Neubad-Küche stehen und ausschliesslich vegane Menüs servieren.

Das Neubad ermögliche den beiden Jung-Gastronomen, die ab 2018 am St. Karli-Quai ihr Restaurant eröffnen sollen, eine Zwischennutzung in der Zwischennutzung.

Die beiden Gastro-Quereinsteiger Corinne Wittinger und Jonas Käppeli setzen mit ihrem Lokal ein Herzensprojekt um. Beide haben ihre Ernährung aus gesundheitlichen Gründen vor Jahren auf vegan und natürlich umgestellt. Die positiven gesundheitlichen Effekte und guten Erlebnisse hätten sie motiviert, weiterzumachen.

Das dreimonatige Gastspiel im Neubad bietet also einen Vorgeschmack und ein Einblick in die vegane Küche von «Karls Kraut». Das Neubad freue sich auf die Zusammenarbeit und wünsche «Karls Kraut» viele interessierte und hungrige Gäste, teilt das Haus mit.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF