Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Der Niedergang des Autokaisers freut Chamer Shoppingfreunde
  • Wirtschaft
  • Wirtschaft
Lidl: auf Expansionskurs und an einem zweiten Standort in Zugs Westen interessiert. (Bild: flickr/Thomas Schlosser)

Städtler Allmend wird zum Discounterzentrum Der Niedergang des Autokaisers freut Chamer Shoppingfreunde

3 min Lesezeit 12.11.2018, 16:11 Uhr

Nach Aldi und Otto’s denkt auch die deutsche Kette Lidl darüber nach, eine Filiale in der Chamer Städtler Allmend einzurichten. Das Gewerbegebiet unweit des Shopping-Centers Zugerland wird so immer mehr zur Einkaufsmeile. Dafür richtet sich die traditionsreichste Schweizer Garage neu aus – gezwungenermassen.

Es gab sie schon, als auf unseren Strassen noch Pferdefuhrwerke verkehrten: die Auto Kaiser AG. 1898 wurde sie in Zug als Schmiede- und Wagenbaubetrieb gegründet. Anfang des 20. Jahrhunderts war sie jahrzehntelang die einzige Autowerkstätte zwischen Luzern und Zürich. Später ist die Unternehmung an die Hinterbergstrasse in Cham gezogen, wo sie seit 2005 Mercedes- und Jeep-Fahrzeuge ausstellte und verkaufte.

Damit ist Schluss: Der bisherige Showroom wurde geräumt. Bald sollen an der Hinterbergstrasse neue Mieter einziehen. Einer davon wird wohl der deutsche Discounter Lidl sein, wie Recherchen von zentralplus ergaben. Bei Lidl Schweiz will man dazu zwar nichts sagen. Es handle sich um ein «laufendes Verfahren». Klar aber ist, dass sich der Discounter im Ennetsee nach einem passenden Ort für einen Supermarkt umschaut.

Unterstütze Zentralplus

Autokönig Sudan schweigt

Für Auto Kaiser sah die Entwicklung in jüngster Vergangenheit weniger erfreulich aus. Das Unternehmen, das bereits seit den 1950er-Jahren Mercedes Benz vertrat, verlor im vergangenen Jahr die offizielle Mercedes-Premium-Vertretung an die MB Auto Center Zug AG. Die Firma hat am vergangenen Wochenende ihre auffällige Autoboutique an der Sennweidstrasse in Steinhausen errichtet. Hinter ihr steht der kanadische Autohändler Mike Alvier.

Die neue Mercedes-Benz-Boutique in Steinhausen.

Die neue Mercedes-Benz-Boutique in Steinhausen.

(Bild: Philippe Wiget)

Auto Kaiser hingegen gehört dem früheren Rennfahrer und Autoverkäufer Pierre Sudan (78), der in der Region auch einige interessante Immobilien und als zweites Autohandelsunternehmen die Auto Pierre Sudan AG in Zug besitzt. Auf Anfragen von zentralplus reagierte er nicht.

Umnutzung muss ausgeschrieben werden

In Cham hat er sich nun in den ersten Stock seines Bürohauses zurückgezogen. Dort geht Auto Kaiser nun dem angestammten Geschäft nach, vertritt aber keine Marken mehr, sondern handelt mit «individuellen Fahrzeugen», wie auf der Website der Firma zu lesen ist. «Mit noch mehr Möglichkeiten und Mitarbeitern», so heisst es dort ein wenig nebulös, «wird die Zukunft unter einem anderen Stern weiter leuchten.»

Doch zurück zu Lidl: Informationen zum Projekt werden vom Detailhändler zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt. Für den Einzug müsste die Umnutzung der Garage von der Gemeinde bewilligt werden. Ein solches Ansinnen ist bisher im Zuger Amtsblatt nicht veröffentlicht worden. Mindestens ein Problem scheint indes gelöst: Auto Kaiser besitzt in der Garage genügend Parkplätze, die das Unternehmen weitervermieten könnte.

Eldorado für Billigeinkäufer

Für Lidl wäre es bereits die zweite Filiale im Kanton Zug – nach einem neu gebauten Markt in Baar, direkt an der Stadtgrenze zu Zug. Der Discounter hat seit 2009 mehr als 100 Verkaufsstellen eröffnet und ist weiter am Expandieren.

Grosse Fläche: Fürs Erdgeschoss von Auto Kaiser in Cham sucht der Zuger Autokönig Pierre Sudan neue Mieter.

Grosse Fläche: Fürs Erdgeschoss von Auto Kaiser in Cham sucht der Zuger Autokönig Pierre Sudan neue Mieter.

(Bild: mam)

Durch den Zuzug von Lidl würde das Gewerbegebiet von Cham zum Eldorado für Discounter. Wenige Hundert Meter vom auf Steinhauser Boden befindlichen Einkaufscenter Zugerland entfernt tummeln sich dann Aldi, Otto’s und Lidl. Einkaufswillige ziehen auch der nahe Do-it-Yourself und der Möbelmarkt von Coop an. Bekanntlich will Coop ebenfalls auf der Städtler Allmend expandieren (zentralplus berichtete).

Eigentlicher Einkaufsmagnet ist bislang Aldi, der in der Städtler Allmend vor zehn Jahren neu bauen konnte. Im Gegensatz zu Baar, wo sich die Kette im Oberdorf-Center auf weniger Quadratmetern einmietete. Mit einer neuen Filiale in Cham könnte Lidl mit Aldi im Kanton Zug gleichziehen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare