«Auf das Weihnachtsgeschäft kommt es an»
  • Sponsored Content
Josef Williner von der City Vereinigung Luzern. (Bild: City Vereinigung Luzern)

Josef Williner von der City Vereinigung Luzern: «Auf das Weihnachtsgeschäft kommt es an»

3 min Lesezeit 09.12.2020, 06:00 Uhr

«Kauf lokal – schenk mit Herz». So lautet die neue Kampagne der City Vereinigung Luzern. Damit wird, so Präsident Josef Williner, «an die Solidarität mit lokalen Geschäften appelliert».

Das Weihnachtsgeschäft ist für das gesamte Gewerbe von grosser Bedeutung. Rund 30 Prozent des Jahresumsatzes werden in diesen Tagen erzielt. Wer gute Umsätze verbucht, kann mit Zuversicht ins neue Jahr starten.

Denn, so erklärt Josef Williner, «die Situation ist nicht einfach». Der Lockdown im Frühling hat im Detailhandel Spuren hinterlassen. Die zweite Welle, die Maskenpflicht und die neuen Einschränkungen ab dem 9. Dezember drücken auf die Umsätze – die Einbussen betragen bis zu 30 Prozent. Dazu fehlen die Touristen, was sich nicht nur auf Uhren-, Schmuck- und Souvenirgeschäfte, sondern auch auf viele andere Geschäfte auswirkt.

Sponsor: Luzerner Kantonalbank. (Bild: zvg)

«Die Unsicherheit ist gross. Wir wissen nicht, was morgen geschieht und ob wir allenfalls die Geschäfte wieder schliessen müssen. Uns fehlt die Planungssicherheit», sagt der Präsident. Auch wenn die Perspektiven heute wegen der sinkenden Fallzahlen und der Impfstoffe, die sich ankündigen, etwas positiver als noch vor sechs Wochen seien.

Kampagne auf vielen Kanälen

Die City Vereinigung lässt sich nicht entmutigen. Ganz im Gegenteil. Mit einer Kampagne wirbt die Vereinigung, die rund 250 Mitglieder zählt, für die eigene Sache. Unter dem Motto «Kauf lokal – schenk mit Herz» will sie bis zum 24. Dezember die Konsumentinnen und Konsumenten sensibilisieren, in der Stadt einzukaufen und das lokale Gewerbe zu berücksichtigen.  

Die Kampagne sieht Folgendes vor:

  • Ein City-Game auf Radio Central und Radio Sunshine mit dem rüüdigen Luzerner Urs Doggwiler, bei dem die Hörerinnen und Hörer erraten müssen, auf welchem Platz der Stadt er sich gerade befindet. Als Preis winken CityCards.
  • Werbung in Print- und Online-Medien
  • Werbung auf den Screens der Verkehrsbetriebe Zentralschweiz und den Verkehrsbetrieben Stadt Luzern  
  • Plakatierung in der Stadt
  • Social Media, die immer wichtiger werden.

Sämtliche Geschäfte in der Stadt profitieren von dieser Kampagne, unter dem Motto «Solidarität kennt keine Grenzen».

Sponsor: Verkehrsbetriebe Luzern. (Bild: zvg)

Die Kampagne will auf die Stärken des stationären Detailhandels aufmerksam machen: der Einkauf als Erlebnis, der persönliche Kontakt, die persönliche Beratung. Jede Begegnung ist inspirierend und sehr wertvoll.  

Für Arbeitsplätze

Josef Williner setzt auf Solidarität und ist mit der City Vereinigung Luzern gleich mit gutem Beispiel vorangegangen. Wegen Corona hat die City Vereinigung Luzern ihren Mitgliedern die Hälfte ihres Jahresbetrags erlassen. Füreinander und miteinander ist gerade in dieser Zeit sehr wichtig. Auch die Konsumentinnen und Konsumenten können mithelfen, damit der stationäre Detailhandel in der Stadt eine Zukunft hat.

Die Kampagne der City Vereinigung Luzern: «Kauf Lokal – Schenk mit Herz». (Bild: City Vereinigung Luzern)
Beliebte CityCard

Einen Boom erlebt die CityCard, die Geschenk- und Erlebniskarte der City Vereinigung. Bereits nehmen sie über 200 Geschäfte in der Stadt Luzern als Zahlungsmittel entgegen. In diesem Jahr gibt es eine Reihe von Firmen, die ihren Mitarbeitern eine CityCard abgeben, weil sie aus Corona-Gründen auf ein Weihnachtsessen verzichten müssen.   

Jeder Einkauf ist wichtig und stärkt somit das lokale Gewerbe. Vom Detailhandel sind 5’900 Arbeitsplätze abhängig. Je besser das Weihnachtsgeschäft, desto grösser die Chance, dass ein Betrieb Zukunft hat. So sei es ungewiss, ob alle Geschäfte und Restaurants die Corona-Krise überleben werden. Zumal der Online-Handel an Marktanteilen gewinne.

«Der Aufschwung beginnt im Kopf», hiess es einst. Auch heute gilt: Positiv denken, Wertschätzung gegenüber Kunden und Mitarbeiterinnen aufbringen, für gute Stimmung sorgen. Damit der Detailhandel, so Josef Williner, «Herzschrittmacher für eine lebendige Stadt bleibt».

Wie ein vorweihnachtlicher Stadtbummel durch die Leuchtenstadt Luzern dich in Weihnachtsstimmung versetzt, erfährst du morgen im Blog.

Sponsoren des Projekts «Weihnachten in Luzern»

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF