Acht Jahre: zentralplus in Zahlen
  • Blog
  • inside zentralplus

Was Kaffee, Sex und Papua-Neuguinea über uns aussagen Acht Jahre: zentralplus in Zahlen

2 min Lesezeit 01.02.2021, 11:01 Uhr

zentralplus ist am 17. Januar 2013 online gegangen. Acht Jahre später ist das Zentralschweizer Medium den Kinderschuhen entwachsen und wird monatlich von einer halben Million Menschen besucht. Diese und andere Fakten – wie etwa unseren Kaffeekonsum – findet ihr in unserem Zahlensalat.

Mit unserem neuen Blog «inside zentralplus» werden wir euch regelmässig Einblicke in zentralplus geben. Was beschäftigt uns, wie arbeiten wir, wie gehen wir mit Fehlern um und überhaupt: Wie finanziert sich ein kostenloses Regionalmedium wie zentralplus? Und solltet ihr Fragen an uns haben, stellt sie uns gleich hier über die Kommentarfunktion.

Ein dickes Dankeschön an euch

Mit dem ersten Post blicken wir aber zurück. Erst einmal in die nicht ganz so ferne Vergangenheit: zentralplus hat über die Weihnachtstage zu Spenden aufgerufen. Tatsächlich war das Corona-Jahr auch für uns sehr schwierig. Und wenn wir schon beim Thema sind: Eure Solidarität – ein in den letzten Monaten häufig verwendeter Begriff – hat uns sehr gefreut.

Mehr als 500 Personen liessen uns in den letzten Wochen einen Beitrag zukommen oder lösten ein freiwilliges Abo, unterstützen uns also mit einem monatlich wiederkehrenden Betrag. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Denn ohne eure Unterstützung geht es nicht. Und wer einen Beitrag leisten möchte, kann dies gleich hier tun.

Damit zurück in die fast schon graue Vorzeit, jedenfalls für unsere Verhältnisse. Nach einjährigen Vorarbeiten ging zentralplus im Januar 2013 ans Netz (zentralplus berichtete). Damals noch mit der Schreibweise zentral+ (was dem Schweizerischen Roten Kreuz völlig zu Recht keine Freude bereitete). «Der Leidensdruck über den täglichen Einheitsbrei ist über die Jahre immer grösser geworden», sagte Nick Mijnssen, damals wie heute Verwaltungsratspräsident.

Nun aber: zentralplus in Zahlen

An dieser Aussage hat sich bis heute leider wenig geändert. Dafür hat sich zentralplus in dieser Zeit entwickelt. Und weil einige von uns Zahlen lieben (vor allem, wenn es die Klickzahlen der eigenen Artikel sind), haben wir euch hier einige der spannendsten Fakten zusammengetragen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.