Mein Corona-Tagebuch: Heute Marius Müller
  • Blog
  • Corona-Tagebuch
Gerade in diesen Zeiten bietet sich viel Raum für kreative Kinderzimmer-Ideen. (Bild: Pixabay)

Hoffentlich schon bald wieder Fussball Mein Corona-Tagebuch: Heute Marius Müller

2 min Lesezeit 16.04.2020, 16:01 Uhr

Mein liebes Corona-Tagebuch,

heute habe ich nach dem Aufstehen und Frühstücken das erste Mobiliar für mein zukünftiges Baby aufgebaut. Ein Bett. Wahnsinn, wie klein das doch ist.

Aber in der aktuellen Phase habe ich genügend Zeit dafür, und es ist ein überragendes Gefühl, und die Vorfreude bei mir und bei meiner Frau Vivien ist riesig. Wir können es kaum erwarten.

Wer Zeit hat, lernt Sprachen

Anschliessend habe ich begonnen, mein schlechtes Französisch aufzubessern. Ich hatte sechs Jahre Schulunterricht und kann lediglich noch: Bonjour – au revoir und Arthur est un perroquet (zu deutsch Arthur ist ein Papagei).

Eigentlich schade drum, denn ich habe gelernt, dass im Fussball jede Sprache, die du halbwegs sprechen oder verstehen kannst, Gold wert ist. Und ich muss sogar sagen, es macht wirklich Spass. Da ich das Wesentliche schon mal gehört habe, mache ich grosse Fortschritte und das fesselt mich doch tatsächlich daran.

Und man weiss ja nie, wofür man das in Zukunft noch gebrauchen kann.

Zum Autor

Der 26-jährige Marius Müller steht in dieser Saison beim FC Luzern als Torhüter zwischen den Pfosten. Zuvor spielte er bei RB Leipzig und dem 1. FC Kaiserslautern. 2013 und 2014 absolvierte Müller drei Länderspiele für die deutsche U20-Nati. Lies dazu auch unser grosses Interview.

Die komischsten Hobbies der Welt

Heute Abend stand Netflix auf dem Programm. «Tiger King». Es ist wirklich verrückt, was es für Menschen auf diesem Planeten gibt und was sie für Hobbies haben.

Ich meine Tiger oder Löwen halten? Ich habe zwei Hunde, das reicht doch völlig aus? Naja, jedem das Seine. Aber ganz verstehen kann ich es doch nicht.

Abstoss!

Nun warte auch ich auf morgen und die weiteren Informationen des Bundesrates – hoffen wir, dass hier auch eine Lockerung für uns bald möglich sein wird und wir wieder das tun dürfen, was wir alle am liebsten machen: Fussball spielen!

Es hat mich gefreut, ein Teil von dir zu sein, und ich hoffe, dass sich bald alles wieder etwas legt und wir diese Pandemie überstanden haben.

Bis bald, bleibt gesund

Euer Mülli

Der letzte Eintrag von Marius Müller

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.