Wieder ein Mann: Peter Schumacher leitet ab Juni die Luzerner Justiz
  • News
  • Justiz
Der Luzerner Kantonsrat hat Peter Schumacher zum Kantonsgerichtspräsidenten gewählt. (Bild: zvg)

Neuer Präsident des Kantonsgerichts Wieder ein Mann: Peter Schumacher leitet ab Juni die Luzerner Justiz

2 min Lesezeit 1 Kommentar 16.03.2021, 15:59 Uhr

Der Luzerner Kantonsrat hat am Dienstag Peter Schumacher zum neuen Kantonsgerichtspräsidenten gewählt. Auch Vize-Präsident wird ein Mann – und zwar Patrick M. Müller.

Die Leitung des Kantonsgericht Luzern bleibt weiter in Männerhand. Nachdem bereits in der vorherigen Legislatur ein Männerduo die Luzerner Gerichte leitete, wird diese Tradition nun fortgesetzt. Der Kantonsrat hat am Donnerstag Peter Schumacher (CVP) zum Gerichtspräsidenten und Patrick M. Müller (SVP) zum Vize-Gerichtspräsidenten gewählt. Dies – wie üblich – auf Vorschlag des Kantonsgerichts.

Die beiden ersetzen Andreas Galli und Marius Wiegand, die ebenfalls der CVP und der SVP angehören. Die Neugewählten stehen ab Juni dem Gesamtgericht, der Geschäftsleitung und der Konferenz der Abteilungspräsidenten vor.

Die Wahl durch den Luzerner Kantonrat erfolgt jeweils für eine Amtsdauer von zwei Jahren. Mit Schumacher ist zum vierten Mal in Folge ein Mann zum Präsident gewählt worden, seit das Obergericht und das Verwaltungsgericht 2013 zum Kantonsgericht fusioniert wurden. Am Kantonsgericht sind derzeit 16 Richter und 8 Richterinnen tätig (ohne Ersatz- und Fachrichter und -richterinnen).

Seit 1993 arbeitet Schumacher als Richter

Peter Schumacher studierte an den Universitäten von St. Gallen und Basel und erwarb das Luzerner Anwaltspatent, wie das Kantonsgericht mitteilt. Ab 1993 war er als Amtsrichter, ab 1995 als Amtsgerichtspräsident am Amtsgericht Luzern-Land in Kriens tätig.

Der Kantonsrat wählte Peter Schumacher 2011 an das damalige Obergericht. Mit der Fusion von Ober- und Verwaltungsgericht zum Kantonsgericht per 1. Juni 2013 übernahm Peter Schumacher das Präsidium der 1. Abteilung des Kantonsgerichts.

Der Vize-Präsident ist seit 2013 in der Geschäftsleitung

Der neue Vize-Präsident Patrick M. Müller studierte an der Universität Zürich und erwarb das Zürcher Anwaltspatent. Nach seiner Tätigkeit als Bezirksanwalt promovierte er an der Universität Bern im Bereich Steuerrecht.

Patrick M. Müller wurde 2007 als Verwaltungsrichter an das damalige Luzerner Verwaltungsgericht gewählt, das er 2009 und 2010 präsidierte. Er leitete das Fusionsprojekt «Kantonsgericht 2013» und war seit 2013 drittes Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsgerichts.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Andy Bürkler, 16.03.2021, 16:58 Uhr

    Wieder ein Mann?
    Unfassbar! Ich finde Männer sollte man generell verbieten.
    Nur noch Frauen, Kinder, Linksextreme und Vollidioten sind erlaubt, ausser der Mann ist «of colour» oder fühlt sich wenigstens nicht als Mann.

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.