Polizei

Null-Toleranz bei Zuger Polizei
Zuger erhält Parkbusse, obwohl Parkuhr unzugänglich ist

  • Polizei
Die Parkuhr beim Parkplatz vor dem Regierungsgebäude war wegen einer Baustelle nicht erreichbar. (Bild: Andreas Busslinger)

Philipp Hausheer muss 40 Franken bezahlen, weil er die Parkuhr nicht gefüttert hat. Das Problem: Zu diesem Zeitpunkt wurde gerade frischer Strassenbelag eingebaut, weshalb er gar nicht hin konnte.

Die Parkuhr füttert grundsätzlich keine Autofahrerin gern. Machen tut man es trotzdem, denn die teurere Busse nimmt keiner gern in Kauf. Was aber, wenn die Parkuhr gar nicht zugänglich ist? In Zug heisst das: Trotzdem 40 Franken Busse für versäumte Bezahlung, wie Philipp Hausheer erfahren hat.

Parkuhr steht mitten in Baustelle

Wie der 41-Jährige dem «Blick» schildert, wollte er nur schnell mit seinem Sohn in der eine neue ID anfertigen lassen. Dazu parkiert er auf einem Parkplatz vor dem Regierungsgebäude. Als er jedoch sein Parkticket lösen will, steht er vor Problemen. Beziehungsweise vor Baumaschinen und Lastwagen.

Doch auch als er um die Absperrung herumgeht, bleibt ihm der Zugang verwehrt. «Bauarbeiter haben im Bereich der Parkuhr frischen Strassenbelag eingebaut und verdichtet. Für mich war klar, dass wir diese Baustelle nicht betreten können», erzählt er dem Online-Portal. So geht er kurzerhand ohne Ticket ins Passbüro. Als er zurückkommt, steckt eine 40-Franken-Busse an seiner Windschutzscheibe.

Er schiesst deshalb ein Beweisfoto der Baustelle und wendet sich damit an die . Doch diese halten an der Busse fest: «Der Bürger wurde gebüsst, weil er die Parkuhr nicht bediente und somit sein Auto abgestellt hatte, ohne zu bezahlen», so Mediensprecherin Judith Aklin gegenüber dem Portal. Und dies, obwohl der Bauführer der zuständigen Baufirma bestätigt, dass die Parkuhr zeitweise nicht zugänglich gewesen ist.

Nicht der erste Parkbussen-Knatsch der Zuger Polizei

Die Zuger Polizei will diesen Grund aber nicht gelten lassen. Bauarbeiter vor Ort seien instruiert worden, für diese kurze Zeit die Parkuhr für parkierende Autofahrerinnen zu bedienen. Gemäss Hausheer habe er aber nicht gewusst, dass er diese hätte ansprechen sollen. Die Parkbusse bezahle er nun, wenn auch widerwillig.

Das ist nicht das erste Mal, dass die Zuger Polizei wegen ihrer Null-Toleranz-Politik bei Parkbussen kritisiert wird. So hat die Zuger Ombudsfrau in ihrem Jahresbericht bereits die fehlende Kulanz bei Vertippern kritisiert (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

7 Kommentare
  1. Mike, 12.07.2022, 10:30 Uhr

    da heute alles Handygesteuert ist, hätte man dem Bauarbeiter das Handy geben, seinen Finger abschneiden (Freischaltung des Handys), seine Bezahlungsdaten (Twint, EasyPark oder was auch immer) und überhaut…wie ich immer sage, die Menschheit ist komplett am verblöden.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. mebinger, 12.07.2022, 10:23 Uhr

    Typisch für die Unmenschlichkeit und Dummheit aller Bürokraten

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Roli Greter, 12.07.2022, 08:04 Uhr

    Busse nicht bezahlen und fertig, im Fall einer Betreibung Rechtsvorschlag machen.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. maiglögglibuur, 11.07.2022, 15:53 Uhr

    Da hätten wir es wieder einmal mit dem Intelligenz-Quotienten von Behörden-Angestellten zu tun.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  5. transit, 11.07.2022, 14:47 Uhr

    In Zug wird den Autofahrern bei jeder nur erdenklichen Möglichkeit gezeigt wie unerwünscht sie sind. Grund genug langsam einen weiten Bogen um Zug zu machen wo irgend möglich. Dass die Stadt damit den Geschäften keinen Gefallen tut scheint egal zu sein. Ja, liebe Stadt, es gibt Parkhäuser aber auch ich will nicht wegen kurzer Zeit ins Parkhaus.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  6. Rene Gruber, 11.07.2022, 14:21 Uhr

    Wenn man die Bauarbeiter diesbezüglich informiert hat, dann ja wohl ganz bestimmt auch die Autofahrer, wie sonst hätten diese von diesem Vorgehen wissen sollen? Dies Busse ist schlichtweg eine Frechheit und Kulanz wäre in so einem Fall angesagt!

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  7. Dagmar Michel, 11.07.2022, 11:55 Uhr

    Unverständlich!
    Es zeigt sich wieder-Recht hat oft nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 630 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen