Sie wollte Medikamente

Raubüberfall in Apotheke: 30-Jährige mit Messer bewaffnet

Die Frau wollte sich unter Gewaltandrohung Zugang zu Medikamenten verschaffen. (Bild: Adobe Stock)

Am Freitagnachmittag hat sich in einer Apotheke in Stans ein Raubüberfall ereignet. Eine 30-Jährige war mit einem Messer bewaffnet und wollte sich Zugang zu Medikamenten verschaffen. Sie wurde festgenommen.

Am Freitagnachmittag, kurz nach 16 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Nidwalden die Meldung, wonach sich eine mit einem Messer bewaffnete Person in einer Apotheke in Stans unter Gewaltandrohung Zugang zu Medikamenten verschaffen wollte.

Gestützt auf die eingegangene Meldung, rückte die Kantonspolizei Nidwalden mit mehreren Patrouillen vor Ort aus. Die Täterin, eine 30-jährige Schweizerin mit ausserkantonalem Wohnsitz, konnte noch vor Ort angehalten und festgenommen werden. Das teilt die Kantonspolizei Nidwalden am Samstag mit. Verletzt wurde niemand.

Die Aufarbeitung des Sachverhalts erfolgt unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Nidwalden in Zusammenarbeit mit Spezialisten der Kantonspolizei Nidwalden. Zur Betreuung der involvierten Personen wurde das Care Team Nidwalden aufgeboten.

Verwendete Quellen
  • Kantonspolizei Nidwalden
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon