Politik
Aus persönlichen Gründen

Sursee: Stadtrat Daniel Gloor tritt vorzeitig zurück

Daniel Gloor tritt aus persönlichen Gründen vorzeitig aus dem Stadtrat aus. (Bild: )

Finanzvorsteher Daniel Gloor (FDP) tritt per 31. März 2023 aus persönlichen Gründen aus dem Stadtrat zurück. Übergangsweise wird Stadträtin Heidi Schilliger Menz die Aufgaben als Finanzvorsteher-Stellvertreterin wahrnehmen.

Der Finanzvorsteher wird sein Amt per 31. März 2023 verlassen. «Der Entscheid fiel mir nicht leicht», wird Daniel Gloor in einer Medienmitteilung zitiert. «Die Aufgaben als Finanzvorsteher der Stadt Sursee haben mir viel Freude bereitet und sie tun es weiterhin.» Der Rücktritt erfolge aus persönlichen Gründen. Er habe den Anspruch an sich, volle Leistung zu erbringen. «Im Verlaufe des vergangenen Halbjahres zerrten die Aufgaben als Stadtrat jedoch zunehmend an meinen Reserven. Ich habe gemerkt, dass ich mir mehr Erholungsphasen eingestehen muss», begründet Gloor den Entscheid.

Der Stadtrat bedauere den Entscheid des frühzeitigen Rücktritts des Finanzvorstehers, habe aber auch grosses Verständnis für seine Situation.

Vorübergehende Nachfolgerin ist Stadträtin Heidi Schilliger Menz

Daniel Gloor wurde im März 2020 als Finanzvorsteher gewählt (zentralplus berichtete). Wie aus der Medienmitteilung hervorgeht, wird Stadträtin Heidi Schilliger Menz die Aufgaben als Finanzvorsteher-Stellvertreterin übergangsweise ausführen. Die kommunale Neuwahl wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 stattfinden. Der genaue Zeitpunkt ist jedoch noch nicht festgelegt.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung des Stadtrates Sursee
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.