Politik
«Befremdend und irritierend»

Luzerner Gemeinden kritisieren Regierung für Steuerreform

Den Luzerner Gemeinden drohen mit der Steuerreform massive Mindereinnahmen. (Bild: Pixabay)

Der Kanton Luzern will ab 2025 massiv weniger Steuern erheben, das würden auch die Gemeinden spüren. Von den besonders Betroffenen heisst es, die Gesetzesreform käme zum falschen Zeitpunkt. Und die Stadt Luzern signalisiert: Sie könnte die Steuerausfälle nicht verkraften.

180 Millionen Franken weniger Steuern, davon profitieren Einkommensschwache, Familien und Firmen. Per 2025 will der Kanton Zug die Steuern massiv senken, auch mit Blick auf die neue OECD-Mindeststeuer (zentralplus berichtete).

Die Steuersenkung würde auch die Gemeinden treffen, die - im Unterschied zum Kanton - weniger von den zusätzlichen Einnahmen aus der OECD-Steuer profitieren. Den Gemeinden drohen Nettoausfälle zwischen 80 und 100 Millionen Franken pro Jahr.

Franziska Bitzi fürchtet, Luzern könne Ausfälle nicht verkraften

Und das kommt nicht gut an, besonders nicht, in den am stärksten betroffenen Gemeinden. Etwa in Root, das Steuerausfällen von bis zu 15 Prozent entgegenblickt. Der «Luzerner Zeitung» sagte Finanzvorsteher Patrick Meier, die geplante Steuersenkung sei angesichts von Inflation und Unsicherheit «befremdend und irritierend», der Zeitpunkt falsch: «Für Root ist dieser Ausfall ohne massive Steuerfusserhöhung nicht verkraftbar. Es braucht zwingend weit höhere Kompensationen für die Gemeinden.»

Gleich klingt es von der Stadt Luzern. Hier drohen Mindereinnahmen von 22,4 Millionen Franken. Für Finanzdirektorin Franziska Bitzi ein schwerer Schlag: «Die Stad Luzern kann die prognostizierten Ausfälle nicht verkraften», so Bitzi gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon