Plakatkampagne: Zuger Regierung reagiert scharf
  • News
Umstritten: Das Plakat mit einem Foto von Heinz Tännler und einer Aussage, die er vor drei Jahren gemacht haben soll. (Bild: zVg)

Wohnraum-Initiative: «Diffamierende Kampagne» Plakatkampagne: Zuger Regierung reagiert scharf

1 min Lesezeit 18.04.2017, 20:47 Uhr

Das «Komitee für bezahlbaren Wohnraum» hat am Dienstag eine Plakatkampagne mit Fotos und Aussagen zweier Zuger Regierungsräte lanciert (zentralplus berichtete). Der Gesamtregierungsrat verurteilt diese scharf und findet, eine solche Kampagne verletze die politische Fairness und die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen.

Nachdem am Nachmittag Heinz Tännler und Matthias Michel auf Anfrage ihr Befremden über die Kampagne mit ihren Konterfeis auf den Plakaten geäussert haben, befasste sich nun auch der Gesamtregierungsrat mit der Sache.

In einer Medienmitteilung bezeichnet er die Kampagne als «diffamierend». «In dieser Kampagne werden ohne Einwilligung und missbräuchlich Fotografien zweier Regierungsräte verwendet», heisst es. «Ausserdem wird suggeriert, dass die beiden Regierungsräte für die Wohnrauminitiative sind.»

Meinungsfreiheit und die Freiheit der Satire sei auch für den Zuger Regierungsrat ein hohes Gut. Allerdings sei der Regierungsrat über die Kampagne des Zuger Komitees für bezahlbaren Wohnraum konsterniert und wehre sich dezidiert gegen «irreführende und auch diffamierende Fotomontagen und Darstellungen».

Rechtliche Schritte prüfen

Der Regierungsrat habe das Zuger Komitee erfolglos gebeten, diese Kampagne zu stoppen. Deshalb sieht er sich nun gezwungen, rechtliche Schritte zu prüfen.

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.