Ob Sonne oder Regen – so beschäftigt man seine Kids
  • Gesellschaft
  • Eltern
Plantschen ist für Kinder immer wieder ein Highlight. Auch in den Bergen, hier im Härzlisee. (Bild: Sabine Simmen)

Fünf Familienausflugsziele in der Zentralschweiz Ob Sonne oder Regen – so beschäftigt man seine Kids

6 min Lesezeit 13.08.2016, 05:11 Uhr

Mit den Kids in die Badi – bei Regen eine schlechte Idee. In die Indoorspielanlage – bei brütender Hitze suboptimal. zentralplus schafft Abhilfe und präsentiert für jedes Wetter den passenden Familienausflug. Sogar unsere Autorin konnte ausspannen.

Zurück von der Costa Brava und keine Ahnung, was man mit den Kindern anstellen könnte? Wenn der Sändeli-Sandstrand, das Kinderanimations-Programm und der Plansch-Pool in Italien zurückbleiben müssen, braucht es wieder Eigeninitiative. Und dafür muss man gar nicht in die Ferne schweifen: Die Zentralschweiz bietet Familien mit Kindern ein reiches Angebot an Ausflügen und Day-Trips. zentralplus stellt fünf Ideen für fünf Wetterlagen vor.

36 Grad und es wird noch heisser☀️?

Ab in die Berge zum Kneippen und Grillieren

Wenn es im Tal klebrig-heiss ist, ist es auf dem Brunni ob Engelberg/OW genau richtig. Also los, Ersatzkleider und Ersatz der Ersatzkleider plus etwas Grillgut einpacken und auf zum Härzlisee. Das Abenteuer für die Kids beginnt schon während der Fahrt mit dem Brunni-Sessellift. Auf 1860 Metern über Meer angekommen, trifft man vielleicht auf Globi, ganz sicher aber auf den wunderschön idyllischen Härzlisee. Nur schon die Lage inmitten der majestätischen Bergkulisse und den satt-grünen Wiesen erfreut Körper, Seele und Kinder.

Rund um den herzförmigen See führt ein 220 Meter langer Barfussweg: der Kitzelpfad. Die Erwachsenen geniessen eine belebende Fussmassage nach Kneipp, während die Kids grossen Spass haben, mit den Füssen die wechselnden Bodenbeläge wie Sand, Holzschnitzel, Kiesel oder Lehm zu erspüren. Über eine kleine Brücke kommen Jung und Alt zum im See gelegenen Kitzeltopf mit warmem, sprudelndem Wasser und dem Chrüselitrog, in welchem die Arme abwechselnd in warmes und kaltes Wasser getaucht werden können.

Während die Kinder die Spielanlagen geniessen, können auch die Eltern ausspannen.

Während die Kinder die Spielanlagen geniessen, können auch die Eltern ausspannen.

Wenn sich nach den Seeumrundungen der Hunger meldet, locken Grillstellen mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Schnabulieren. Während die Kleinen danach vergnügt im steinigen Bachbett herumklettern, geniessen die Grossen ein kühles Bier vom kleinen Kiosk oder einen Gipfel-Wein aus dem Plastikbecherchen. Doch – so lässt es sich durchaus ein paar Stunden lang aushalten.

So kommt man hin 🚂 🏃🏽: Mit der Zentralbahn nach Engelberg/OW. Dann zu Fuss (zirka 20 Minuten) oder mit dem Gratisbus zur Talstation der Brunni-Bahnen anfangs des Dorfes.

20 Grad und leicht bewölkt⛅️?

Auf zur Suche nach dem Sonnenzwerg auf dem Sonnenberg

An einem wolkenverhangenen Tag in der Zentralschweiz auf der Suche nach Sonne? Wenn sie überhaupt irgendwo zu finden ist, dann sicher auf dem Sonnenberg. Und falls doch nicht, bietet der Krienser Hausberg zumindest alles für einen abwechslungsreichen Tagesausflug. Der Spass beginnt schon mit der kurzen Fahrt im holprigen, blauen Bähnli. Oben angekommen dürfen sich die Kids erst einmal auf dem grossen Spielplatz austoben, bevor der Zwergenweg erkundet wird: Auf diesem gut markierten Wanderweg macht ihr euch auf die Suche nach dem geheimnisvollen Sonnenzwerg und begegnet dabei allerhand fantasievollen Figuren, wie der mysteriösen Geisterlady, dem sprechenden Baum und dem listigen Wolf in seiner wild-romantischen Schlucht.

Der Zwergenweg auf dem Sonnenberg gilt als Familienattraktion. (Bild: Benedikt Anderes)

Der Zwergenweg auf dem Sonnenberg gilt als Familienattraktion. (Bild: Benedikt Anderes)

Dabei vergeht der rund 50 Minuten lange Weg sogar mit kleineren Kindern wie im Fluge und ohne Rumgenörgel. Das eigens für den Zwergenweg konzipierte Kinderbuch kann an der Talstation der Sonnenbergbahn gekauft oder online bestellt werden. Denn Achtung: Ohne das Buch ist der Zwergenweg einfach nur ein schöner, abwechslungsreicher Wanderweg mit ein paar Pappfiguren. Aber ein grillierter Cervelat an einer der Grillstellen schmeckt hier trotzdem bestens.

So kommt man hin 🚂 🏃🏽: Mit der Bus-Linie 1 bis zur Station Kriens. Dann während 350 Metern der Beschilderung folgen bis zur Sonnenberg-Bahn.

Natur pur in der Wolfsschlucht auf dem Zwergenweg. (Bild: Benedikt Anderes)

Natur pur in der Wolfsschlucht auf dem Zwergenweg. (Bild: Benedikt Anderes)

Es regnet aus Kübeln 🌧?

Einmal austoben in der Kids-Arena in Emmen

Etwas vorweg: Der Indoorspielplatz in Emmen ist der Einzige seiner Art in der ganzen Zentralschweiz. Drum: Ja, es werden sehr viele andere Kinder vor Ort sein. Ja, es wird sehr (sehr!) laut werden. Ja, es werden auch sehr viele andere Eltern dort sein, mit denen auf engem Raum auszukommen werden muss. Aber: Es lohnt sich! Die Kids Arena bietet 1- bis zirka 12-jährigen Kids alles, damit sie am Abend todmüde ins Bett fallen. Es hat eine Kletterwand, ein Bällebad, zwei grosse Trampoline, einen Kleinkinderbereich, mehrere Kiddyrides und eine kleine Kartbahn.

Nur nicht runterfallen. Ein Kind übt an der Kletterwand.

Nur nicht runterfallen. Ein Kind übt an der Kletterwand.

Das Herzstück: Eine riesige Kletterlandschaft mit tausend Möglichkeiten zum Rutschen, Spielen, Verstecken und Kriechen. Da alles aus weichem Material besteht und mit feinmaschigen Netzen gesichert ist, können sich hier Kleinkinder ab zirka 3 Jahren frei und sicher bewegen. In der Kids-Arena passiert es durchwegs nicht selten, dass man den eigenen Nachwuchs über eine Stunde lang nicht mehr sieht. Darum: Buch mitbringen und/oder Smartphone voll aufladen und mit gutem Gewissen etwas Ego-Elternauszeit geniessen. Das tröstet dann auch vollends darüber hinweg, dass der Eltern-Bereich und das Angebot des kleinen Kiosks (eigene Verpflegung mitbringen nicht erlaubt!) in Sachen Gemütlichkeit und Angebot durchaus ausbaufähig wäre.

So kommt man hin 🚂 🏃🏽: Mit dem Zug nach Emmenbrücke Gersag Bahnhof, dann mit dem Bus Nr. 51 oder 44 bis zur Haltestelle Emmen, Kasernenstrasse. Die Kids-Arena befindet sich im EG des grossen Sport- und Freizeitzentrums Hangar 13, welches man nach einem zirka 5-minütigen Fussmarsch erreicht.

Achtung: Die Kids-Arena hat unter der Woche nur nachmittags geöffnet.

Auch die ganz Kleinen kommen im Indoor-Center auf ihre Kosten.

Auch die ganz Kleinen kommen im Indoor-Center auf ihre Kosten.

Wechselhaft mit Aussicht auf Regen🌦?

Auf nach Zug zum betreuten Hämmern, Toben und Basteln in die Fröschi

Kinder wollen beschäftig werden. Und Eltern habe gerne einmal ein bisschen Zeit für sich. Kein Widerspruch auf der Fröschenmatt in Zug. Das Besondere: Die Fröschi ist ein betreuter Spielplatz, auf dem motivierte und freundliche Betreuungspersonen mit den Kindern Hütten bauen, tolle Sachen basteln und Tierfragestunden anbieten. Aber auch sonst hat dieser Abenteuerspielplatz eine ganze Menge zu bieten: Auf 5805 Quadratmetern wartet eine spannende Landschaft mit vielen Spielgeräten, Hügeln, Bäumen, Gebüschen und einem Bach zum Toben, Plantschen und Spielen.

Auf Facebook präsentiert die Fröschi das Werk eines Kindes:

 

Sogar Zwergziegen, Esel und Schafe können hier bestaunt und gestreichelt werden. Das Wetter klärt auf? Dann schnell ein Cervelat an der Grillstelle und eine Glace vom Kiosk geniessen. Die dunklen Wolken gewinnen Überhand? Kein Problem: Im grosszügigen Pavillon kann trotzdem weitergespielt oder gebastelt werden.

So kommt man hin 🚂 🏃🏽: Ab Zug mit der Bus-Linie 6 bis zur Haltestelle Riedmatt. Ab dort zirka 2 Minuten dem Steinhauser Fussweg Richtung Zug folgen.

Ein Highlight in der Fröschi sind die Zwergziegen:

 

 

Trüb und kühl☁️?

Dann beissen die Fische on the farm in Römerswil/LU am besten

Herbstlich-kühles Wetter mit Nieselregen? Gibt es in unseren Breitengraden leider auch oft im Hochsommer. Aber nicht verzagen und Petri Heil sagen, denn bei diesem Wetter beissen die Fische auf dem Forellenhof Ludiswil am besten. Die Utensilien dafür, wie Angelrute, Kescher und Köder, werden vor Ort kostenlos zur Verfügung gestellt oder können selbst mitgebracht werden. Und zum grossen Vergnügen fängt hier, unter der Anleitung der fachkundigen Mitarbeitenden, wirklich jeder einen Fisch.

Geduld ist gefragt beim Warten auf den grossen Fang.

Geduld ist gefragt beim Warten auf den grossen Fang.

Das Wetter bleibt mies? Dann ein schnelles Kafi in der Fischerbeiz, während der Fang nach Wunsch filetiert und vakuumiert wird. Die Kids dürfen dabei zusehen und lernen oftmals ihre erste Lektion übers Fressen und Gefressen-Werden. Es klärt plötzlich auf? Perfekt, an der Grillstelle können die Forellen gleich vor Ort genossen werden – frischer geht’s nicht mehr.

So kommt man hin 🚂 🏃🏽: Am besten mit dem Auto mit eingeschaltetem Navi.

Auf der Fischfarm können Kids mitverfolgen, was es alles braucht, bis ein Fisch auf dem Teller landet.

Auf der Fischfarm können Kids mitverfolgen, was es alles braucht, bis ein Fisch auf dem Teller landet.

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF