News

LGBTQ-Aktivist gewaltsam umgebracht

Ein Schwulenaktivist ist in Kenia gewaltsam ums Leben gekommen. Ein Motorradfahrer hat die sterblichen Überreste von Edwin Chiloba in einer Kiste aus Metall am Strassenrand gefunden. 

Chiloba war Modedesigner und ein bekanntes Gesicht der LGBTQ-Gemeinschaft in Kenia. Er sei für sein Engagement immer wieder angegriffen worden, hiess es auf den sozialen Medien. Ob sein Tod in Zusammenhang mit seiner Lebensweise steht, ist jedoch noch unklar. Eine Polizeisprecherin sagte, die Leiche werde nun gerichtsmedizinisch untersucht.

Homosexualität ist in Kenia illegal. Auch wenn Studien zeigen, dass die Akzeptanz von queeren Menschen wächst, kommt Gewalt gegen sie häufig vor.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon