News
Akuter Mangel an Luzerner Schulen

Zuhause statt im Schulzimmer: Lehrer stecken in Isolation

Immer mehr Lehrer stecken in Luzern in Quarantäne oder Isolation. Das gefährdet den Unterricht vor Ort. (Bild: Lustat/ Dany Schulthess)

Nicht nur unter den Schülern, sondern auch untern den Lehrerinnen nimmt die Zahl der Corona-Ansteckungen zu. Das verschärft in Luzern den ohnehin schon vorhandenen Lehrermangel. Der Präsenzunterricht ist teilweise gefährdet.

Die Zahl der Corona-Ansteckungen steigt in der Schweiz seit einigen Wochen. Insbesondere an den Schulen zirkuliert das Virus stark, vermehrt müssen Schülerinnen in Quarantäne oder Isolation (zentralplus berichtete). Diese Ansteckungs-Welle macht vor den Lehrern nicht halt. Auch unter ihnen mehrt sich die Zahl derjenigen, die sich zu Hause in Isolation oder Quarantäne befinden.

Gemäss «Luzerner Zeitung» befanden sich im Kanton Luzern vergangene Woche 65 Lehrpersonen in Quarantäne oder Isolation und konnten nicht unterrichten. Um den Präsenzunterricht in den Schulzimmern aufrecht zu erhalten, müssen für diese Lehrpersonen schnell Ersatz gefunden werden. Doch dies ist keine einfache Aufgabe, wie die Situation im Kanton Luzern zeigt.

Für die ausfallende Lehrperson suchen die Schulleitungen eine temporäre Stellvertretung. Doch beim Bildungsdepartement des Kantons heisst es: «Aktuell ist es für die Schulleitungen sehr schwierig, geeignetes und ausgebildetes Personal zu finden.»

Gleich nimmt Alex Messerli, Präsident des Luzerner Lehrerinnen-und Lehrerverbands die Situation wahr. Die ohnehin schon angespannte Lage auf dem Stellenmarkt nach geeigneten und gut ausgebildetem Lehrerpersonal mache die Suche nach Stellvertretungen zu einer grossen Herausforderungen, wie Messerli gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagt.

Das gefährde den Präsenzunterricht vor Ort akut: «Wenn die Zahlen so zunehmen, wird man bald im Aufrechterhalten des Präsenzunterrichtes Abstriche machen müssen», sagt Alex Messerli.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon