News
Leserbrief: Karen Umbach zur Unterfeld-Abstimmung

470 Wohnungen: Überbauung entsteht am richtigen Ort

Die Stadtzuger FDP-Politikerin Karen Umbach ist für den Bebauungsplan Unterfeld, über den Zug und Baar am 12. Februar abstimmen. Viele KMU aus der Region begrüssten das Vorhaben, weil ihre Mitarbeiter so preisgünstig in der Nähe des Arbeitsplatzes wohnen und nicht mehr herpendeln müssten.

Der Leserbrief von Karen Umbach:

«Am 12. Februar werden Zug und Baar über den Bebauungsplan Unterfeld/Schleife abstimmen. Aus mehreren Gründen verdient das gemeindeübergreifende Projekt unsere Unterstützung. Vor allem, weil die Überbauung am richtigen Ort ist. Sie schafft eine sinnvolle Verbindung zwischen Baar und Zug, ist verkehrstechnisch gut angeschlossen und bietet einen hervorragenden Mix von Wohnen, Gewerbe und Arbeiten.

Wo sonst gibt es die Möglichkeit, 470 preisgünstige Wohnungen in Zug und Baar zu bauen? Und dies an einem Ort, an dem man gleichzeitig arbeiten kann. Von vielen kleinen und mittleren Unternehmen höre ich, wie froh sie seien, dass sich ihren Mitarbeitenden mit dem Projekt Unterfeld die Möglichkeit für eine bezahlbare Wohnung in Zug eröffne und sie nicht mehr von ausserhalb herpendeln müssen.

Der Überbauungsplan schafft die Rahmenbedingungen für das Projekt. Somit kann die Korporation auf Zuger Boden den Bach umlegen und eine Parklandschaft entwickeln – diese Kombination bildet das Herzstück der neuen Siedlung.

Danach werden die Häuser nach und nach erstellt – und nicht wie von den Gegnern suggeriert wird, alle gleichzeitig und ohne Berücksichtigung der Konjunktur. Und zum Schluss darf man nicht vergessen: Das Areal ist eingezont und wird sowieso überbaut. Wenn wir zu diesem Projekt Ja stimmen, haben wir die Feder in der Hand.»

Karen Umbach, Mitglied des Grossen Gemeinderats Zug und Kantonsrätin FDP

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.