Neues Lokal vereint das Beste aus dem Luzerner «Basilico» und «Jeff’s Burger»
  • Regionales Leben
  • Gastronomie
Das Gastro-Paar Filiz (46) und Cafer Sezer (49) führen bereits das «Basilico» und «Jeff's Burger» an der Luzerner Hirschmattstrasse. (Bild: Patrick Vogel)

Gastro-Paar eröffnet Restaurant in Littau Neues Lokal vereint das Beste aus dem Luzerner «Basilico» und «Jeff’s Burger»

3 min Lesezeit 3 Kommentare 09.06.2021, 11:43 Uhr

Seit ungefähr zwei Jahren beherbergte die neue Überbauung der Grossmatte in Littau hauptsächlich eine Denner- und eine Migros-Filiale. Dies ändert sich dieser Woche schlagartig. Schon bald gibt es da dank des «Littalo» ein Stück Italien zu geniessen. Ein Schmelztiegel der Kulturen, wo neapolitanische Tradition auf modernen Fast Food trifft. Das umtriebige Gastro-Paar ist in der Stadt bestens bekannt.

Momentan werden an der Luzernerstrasse 143 auf Hochtouren die letzten Nägel eingeschlagen und Schrauben angebracht. Sichtlich erfreut darüber zeigt sich das in Luzern bereits bestens bekannte Gastro-Paar Filiz (46) und Cafer Sezer (49), der vielen unter dem Spitznamen Jeff bekannt ist. Die beiden führen mit grossem Erfolg schon seit Jahren das «Basilico» und das «Jeff’s Burger» an der Hirschmattstrasse. Als jedoch Corona einschlug, nutzten die beiden die Zeit, um ihre Laufbahn um ein weiteres Kapitel zu ergänzen.

Es kam zu Verzögerungen – wegen Corona

Bereits im November 2020 begannen sie mit der Planung des neuen Lokals, erzählt Filiz Sezer. Obwohl die Entwicklung des Konzepts den beiden keine grosse Mühe bereitete, verzögerte sich dessen Umsetzung pandemiebedingt. Einerseits liess das Baugesuch auf sich warten, andererseits kamen Lieferengpässe sowie ausgebuchte Baufirmen als erschwerende Faktoren hinzu.

«Unser Pizzaofen wurde sehr spät geliefert. Die Lieferfrist verzögerte sich von vier auf zwölf Wochen», schildert Filiz Sezer. Ein Lied, das momentan wohl viele singen könnten. Davon liessen sich die beiden jedoch nicht beirren: «Wir konnten die Zeit nutzen, um die Situation richtig zu beobachten und das Konzept zu erweitern oder anzupassen», so Jeff Sezer.

Auf die Frage, warum sich ihrer Ansicht nach Littau als besonders geeignet für ein neues Lokal erwies, antwortet Jeff Sezer, dass einiges Potenzial in dem Stadtteil schlummere. Neben stetigem Wachstum der Siedlung und der guten Erreichbarkeit mit dem ÖV stehen ebenfalls Gratisparkplätze zur Verfügung, was sich zukünftig als Vorteil erweisen könnte. Nicht zuletzt fiel die Entscheidung aber auch wegen der bereits hohen Restaurantdichte im Kerngebiet der Stadt.

Original neapolitanische Pizzarezepturen, Pasta und Burger

Das kulinarische Angebot des «Littalo», welches seinen Namen dem Standort Littau und der italienischen Küche verdankt, wird das Beste aus «Basilico» und «Jeff’s Burger» zu bieten haben. Obwohl das Hauptaugenmerk auf original neapolitanische Pizzarezepturen und Pasta gelegt wird, werden sich auch einige Burger-Kreationen von «Jeff’s Burger» dort finden lassen. Dabei wird wieder auf die gewohnt hohe Qualität der Zutaten und regionales Fleisch gesetzt.

Besonders stolz sind die beiden auf den neuen Pizzaofen, welcher in der offenen Küche als Kernstück der 150 Quadratmeter grossen Restaurantfläche glänzen wird. Jeff Sezer zufolge stammen alle erforderlichen Teigzutaten aus Italien, welche dann in einem 70-stündigen Prozess zu original neapolitanischem Pizzateig veredelt werden. Hier zeigt sich auch die Leidenschaft der beiden, oder wie Filiz Sezer es formuliert: «Hohe Qualität und Gästezufriedenheit sind für uns das Wichtigste.»

Falls es also trotz Öffnungsschritten dieses Jahr nicht für Ferien in Italien reichen sollte, kann ab diesem Freitag und darauffolgend jeweils Montag bis Samstag von 10.30 bis 22 Uhr und Sonntag von 17.30 bis 22.30 Uhr im «Littalo» authentisch mediterrane Küche genossen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Laurin Villiger, 10.06.2021, 14:37 Uhr

    Jeff’s Burger hat meiner Ansicht nach stark an Qualität verloren. War anfänglich begeistert, aber wurde nun zweimal enttäuscht. Personal ist ziemlich unbeholfen und salopp im Kundenumgang. Die Burger sind mittlerweile nur noch unteres Mittelmass, viel Liebe ist da nicht mehr dabei. Sehr schade.

  2. öhm, 09.06.2021, 13:34 Uhr

    Jeff;))) ? Erdal heisst er oder?

    1. Redaktion Redaktion zentralplus, 09.06.2021, 14:31 Uhr

      Erdal und Hülya Sezer betreiben andere Lokale in Luzern: https://www.zentralplus.ch/von-der-kebab-bude-aufs-monopol-dach-795517/

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.