Bei Krienser Fussball-Stadion

Schranken zu oft beschädigt – nun müssen sie weg

Die Schranken haben mehr Ärger als Nutzen gebracht. (Bild: zvg)

Immer wieder gab es Probleme mit den Schranken bei den Parkplätzen des Fussball-Stadions Kleinfeld in Kriens. Nun montiert die Stadt diese wieder ab.

Das System sei ungeeignet. Die Schranken, die 2018 bei der Eröffnung des Fussball-Stadions Kleinfeld (zentralplus berichtete) auf den Parkplätzen des Sportplatzes montiert wurden, müssen weg. Dies schreibt die Stadt Kriens in einer Mitteilung.

Das Problem: Immer wieder seien die Barrieren blockiert gewesen, weil die Technik versagte. «Deutlich mehr aber war die Anlage ausser Betrieb, weil die Anlage mutwillig ausser Betrieb gesetzt wurde. Etwa beim Versuch, die Barriere für mehr als ein ausfahrendes Auto offen zu halten.» Das mache die Anlage sehr wartungsintensiv, was für die Stadt mit hohen Kosten verbunden sei, heisst es in der Mitteilung.

Automaten und mehr Kontrollen

Deshalb hat die Kriens jetzt entschieden, die Barrieren wieder abzubauen und stattdessen zwei Parkautomaten aufzustellen. Die Bewirtschaftung erfolge über diese Automaten – und über ein engeres Netz an Kontrollen, heisst es in der Mitteilung.

Bonuspunkt: Mit dem neuen System gäbe es an Tagen mit vielen Besuchern auf der Sportanlage und der Badi weniger Rückstau bei den Parkplätzen.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon