Neue Köpfe beim Mieterverband Luzern
  • News
Neue Co-Geschäftsleitung beim Mieterverband: Daniel Gähwiler und Nadja Burri. (Bild: zvg)

Nadja Burri und Daniel Gähwiler Neue Köpfe beim Mieterverband Luzern

1 min Lesezeit 03.04.2021, 09:26 Uhr

Cyrill Studer Korevaar, der bisherige Geschäftsleiter des Mieterverbands Luzern, wechselt nach gut fünfeinhalb Jahren zur Umweltberatung. Seine Nachfolge übernehmen Daniel Gähwiler und Nadja Burri.

Personelle Wechsel beim Mieterinnen- und Mieterverband Luzern: Die Co-Geschäftsleitung übernehmen neu die Juristin Nadja Burri und der Gewerkschafter Daniel Gähwiler. Die beiden folgen auf Cyrill Studer Korevaar, der nach über fünf Jahren als Teamleiter zur Umweltberatung von Stadt und Kanton Luzern wechselt (zentralplus berichtete).

Nadja Burri gehört bereits seit sieben Jahren zum Beratungsteam und wird laut Mitteilung in erster Linie für mietrechtliche Beratungen zuständig sein. Der Geograph Daniel Gähwiler, der während neun Jahren Vizepräsident der Luzerner SP war, stösst von der Gewerkschaft Unia zum Mieterverband und wird sich unter anderem um die Politik kümmern.

Nach dem hauchdünnen Erfolg der Initiative für transparente Vormieten im September 2020 strebt der Mieterverband weitere politische Siege an. Für Gesprächsstoff sorgt aktuell insbesondere die Frage, wie stark die Vermietung von Wohnraum über Plattformen wie Airbnb reguliert werden soll. Der Mieterverband, der nebst Luzern auch Nidwalden, Obwalden und Uri abdeckt, unterstützt eine Petition von SP und Grünen, die strengere Vorgaben fordern (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF