Kultur

Tausende Kunstwerke wieder in Mexiko

Mexiko hat über 2500 Kunstwerke und historische Gegenstände aus der vorkolonialen Zeit zurück ins Land geholt. Sie werden nun in einem Museum in Mexiko-Stadt ausgestellt. Es handle sich dabei um die «wichtigste Restitution archäologischer Objekte durch Einzelpersonen», sagte Mexikos Aussenminister Marcelo Ebrard. Die Gegenstände, darunter Steinfiguren, Speerspitzen und Gefässe, hätten zuvor einer Familie aus Barcelona gehört. Nationale Kulturgüter zurück nach Mexiko zu holen, ist zentraler Bestandteil der Kulturpolitik der linksgerichteten Regierung Mexikos. Seit ihrem Amtsantritt im Jahr 2018 wurden laut Ebrard fast 9000 Fundstücke zurückgeholt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.