Krankenkassenprämien im Kanton Zug sinken leicht
  • News
Im Gegensatz zum Vorjahr sinken die Zuger Krankenkassenprämien in 2022 wieder. (Bild: jal)

Im schweizweiten Vergleich tiefe Kosten Krankenkassenprämien im Kanton Zug sinken leicht

1 min Lesezeit 29.09.2021, 16:03 Uhr

Die Krankenkassenprämien im Kanton Zug werden im nächsten Jahr um 0,2 Prozent billiger. Mit durchschnittlich 255 Franken monatlich bleiben die Zuger Krankenkassen die drittgünstigsten der Schweiz.

Zugerinnen dürfen sich freuen: Nachdem im Vorjahr die Krankenkassenprämien um 0,8 Prozent gestiegen sind, sieht es in diesem Jahr wieder etwas rosiger aus: Über alle Altersklassen hinweg sinken die Zuger Krankenkassenprämien um 0,2 Prozent. Schweizweit gesehen sinken die Prämien um insgesamt 0,3 Prozent und liegt neu bei 315 Franken. Damit hat der Kanton Zug hinter Nidwalden und Apenzell Innerrhoden erneut die drittgünstigste Prämie.

Zuger Erwachsene ab 26 Jahren bezahlen neu durchschnittlich 301 Franken pro Monat, was einer Abnahme von 0,2 Prozent entspricht. Nur in wenigen Ausnahmefällen – wie dem Kanton Luzern – steigt die durchschnittliche Prämie (zentralplus berichtete).

Für junge Zuger zwischen 19 und 25 Jahren sinkt die Prämie am meisten: Mit 218 Franken zahlen junge Erwachsene im Kanton Zug rund 1,4 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Ebenso sinken die Kosten für Kinder. Zahlten Zuger Eltern im Vorjahr noch rund 83 Franken für ihr Kind, zahlen sie in 2022 nun 82 Franken für die Krankenkassenprämie – also rund 0,7 Prozent weniger.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren